DAS LEBEN zog durch die Welt.

Das Leben zog durch die Welt

Das Leben zog durch die WeltDAS LEBEN zog einst durch die Welt und trug in seinem Ranzen eine goldene Flasche, gefüllt mit dem WASSER DES LEBENS. Eines Tages begegnete DAS LEBEN einem schwachen, armen Mann, den sein Misserfolg und seine Armut lähmten, so dass er sich kaum noch regte, aber er bemerkte sogleich den besonderen Besuch. DAS LEBEN grüßte den armen Mann, der aber erstaunt war, denn schon seit langer Zeit hatte ihn niemand mehr gegrüßt und verwundert fragte er zurück:
„Wer bist Du?“
„ICH BIN DAS LEBEN!“ antwortete ES.
„O welche Freude, dass ich Dir begegnen darf“, erwiderte der Arme,
„ich ehre DAS WUNDER DES LEBENS und danke jeden Tag dafür. Wenn ich doch wieder kräftig, mutig und erfolgreich wäre, so würde ich mit Dir ziehen und an DEINEM GROSSEN WERK mitwirken!“ Und DAS LEBEN holte die goldene Flasche aus seinem Ranzen, gab dem Armen von dem WASSER DES LEBENS und sprach zu ihm:
„Hilf den Menschen wieder Vertrauen zu DEM LEBEN zu erlangen, neue Kraft in sich zu schöpfen, ihre Lebens-Aufgabe zu finden und ein erfülltes Leben zu führen. In 7 Jahren komme ich wieder vorbei, und wenn Du mich erkennst, kannst Du allezeit mit mir ziehen!“
„Ja, das werde ich tun“, antwortete der arme Mann, der sich auf einmal wieder kräftig und voller Tatendrang fühlte. Und er lobte DAS LEBEN und dankte IHM von Herzen für seine Güte:
„O DU, GÖTTIN DES LEBENS, ich lobe und preise DAS WUNDER DES LEBENS und danke Dir ewiglich für DEINE KRAFT.“

MärchenzeitschriftDAS LEBEN zog weiter durch die Welt und begegnete bald einem Schwerkranken, der dauernd über seinen Zustand jammerte und der ES grimmig anschaute. DAS LEBEN grüßte freudig den Kranken, der aber staunte über diesen Gruß, denn er bekam nur noch Bedauern und Mitleid von seinen Nächsten. Der Kranke erhob den Kopf und fragte:
„Wer bist Du?“
„ICH BIN DAS LEBEN!“ antwortete ES.
„Wenn Du DAS LEBEN bist“, sagte dann der Schwerkranke, „so heile mich, denn ich leide furchtbar, ohne Grund und Schuld. Warum straft mich denn GOTT so erbarmungslos?“
DAS LEBEN zog wiederum die goldene Flasche mit DEM WASSER DES LEBENS aus seinem Ranzen und gab ihm davon zu trinken. Und der Kranke fühlte sich alsbald geheilt und sagte:
„Endlich bin ich wieder gesund, denn ich hatte doch nichts schlechtes getan.“
DAS LEBEN sprach aber zu ihm: „Bedenke, o Mensch, dass Dir nichts widerfährt, was Du Dir nicht angezogen, selbst bewirkt hast. Du hast 7 Jahre Zeit, Dir dieses bewusst zu machen, den Grund Deiner Seele zu befrieden und Dich von jedweder Klage und Beschuldigung zu reinigen, um Vertrauen und Geborgenheit, Demut und Liebe, Harmonie und Gesundheit zu erleben.“
Der Geheilte schaute DAS LEBEN mit ungläubigem Blick an und erwiderte nichts. Viele Leiden kamen noch auf ihn zu, während dieser 7 Jahre, aber er lernte daraus.

Märchen-HörbücherDAS LEBEN zog weiter durch die Welt und begegnete einem sehr alten, unscheinbaren Mann, der nur noch gebückt, zittrig und vorwurfsvoll sein Leben fristete und der nicht mal den hohen Besuch bemerkte. Dennoch grüßte DAS LEBEN herzlich den Alten, der brummig und frustriert ein wenig hoch schaute und murmelte:
„Wer bist Du denn? Und was willst Du von mir?“
„ICH BIN DAS LEBEN! Und ich besuche gerade Dein Leben“, antwortete DAS LEBEN. Und der Alte meinte vorwurfsvoll:
„Warum fühle ich mich so alt, und warum werden alle Menschen mit Alter, Gebrechen und Krankheiten bestraft? Warum gibt es nicht eine ewige Jugend, und warum verachten die jungen Menschen die Alten so sehr? Wenn Du wirklich DAS LEBEN bist, so gib mir Jugend und Kraft zurück!“
Da gab ihm DAS LEBEN vom WASSER DES LEBENS und der Alte wurde wieder jung und kraftvoll. DAS LEBEN fügte noch hinzu:
„Die Verjüngung, die Jugend, die Kraft, gebe ICH, DAS LEBEN, jedem Wesen mit, auch Dir, dem Menschen. Du brauchst die Jugend nur dort zu suchen, wo sie wirklich ist. Finde sie, sonst wird Dir in 7 Jahren, wenn ich Dich abermals besuche, die Jugend, die ich Dir eben geschenkt habe, wieder genommen.“

MärchenbücherDAS LEBEN war aber schon weiter gezogen und ES begegnete einem über die Maßen hässlichen Menschen, der nur noch seinem wüsten Leben frönte, der sich ausschließlich seinem Vergnügen widmete und der maßlos in allen Vergnügungen, Leidenschaften und Süchten übertrieb. Dieser Mensch war blass wie der Tod und viele Menschen mieden ihn. DAS LEBEN grüßte auffordernd den Hässlichen, der wie getroffen sogleich aufhorchte und IHM entgegen warf:
„Wer bist Du denn? Und wieso provozierst Du mich?“
„ICH BIN DAS LEBEN! Gewiss bin ICH auch Deine ständige Herausforderung und Förderung!“ antwortete ihm DAS LEBEN.
„Obwohl ich DAS LEBEN nur genieße“, erwiderte vorwurfsvoll der Hässliche, „hat es mich nur hässlich und schwach gemacht. Die meisten Menschen fühlen mich abstoßend und manche haben Mitleid mit mir. Beides kann ich nicht ertragen. O LEBEN, gib mir meine Schönheit wieder!“
„Die Schönheit DES LEBENS ist immer da, in der Reinheit Deines Herzens“, sprach DAS LEBEN und holte die goldene Flasche mit dem WASSER DES LEBENS aus seinem Ranzen und gab dem Menschen davon. Augenblicklich fanden das Antlitz und die Gestalt des Hässlichen wieder zur Schönheit zurück und er staunte nicht wenig über sein neues Aussehen. DAS LEBEN schaute ihn freundlich an und gab ihm zu bedenken:
„Die Schönheit Deiner Seele und Deines Körpers gebe ich Dir zurück, aber bewahre sie wohl, schöpfe sie täglich aus Deinem Innersten und lasse sie einfach und natürlich strahlen. In 7 Jahren komme ich Dich wieder besuchen und lasse Dir Deine Schönheit, wenn Du sie aus dem Tiefsten Deiner Seele zugelassen hast, sonst werde ich sie Dir wieder wegnehmen.“

Märchen erzählen lernenDAS LEBEN zog weiter und beschenkte reichlich alle diejenigen, die ES bejahten, ES genossen haben und vor allem, die IHM vertrauten. Nach 7 Jahren besuchte DAS LEBEN wieder die 4 Menschen.

Als ES zum ehemaligen Armen kam, sah ES ein großes Haus mit herrlichem Garten und vielen Menschen, die ein- und ausgingen. Der Arme hatte vielen Menschen geholfen, wieder Vertrauen in DAS LEBEN zu fassen, neue Kraft aus sich selbst zu schöpfen, ihre Lebens-Vision und –Aufgabe zu finden und ein erfülltes Leben zu führen, und er ist inzwischen sehr erfolgreich und wohlhabend geworden. Als der gütige Reiche DAS LEBEN erblickte, erkannte er ES sofort, sein Herz jubelte vor Freude und er sprach: „O GÖTTIN DES LEBENS, ich danke Dir für DEINE fortwährende GEGENWART, für DEINE wirkende KRAFT für DAS WUNDER, DAS DU BIST. Lasse mich diesmal für immer mit DIR ziehen und an DEINEM hohen WERK mitarbeiten.“ DAS LEBEN lächelte sanft und ging mit ihm Hand in Hand von dannen.

DAS LEBEN und der gütige Reiche besuchten dann den Kranken, der in den 7 Jahren viele Höhen und Tiefen erfahren hatten. Der Kranke verstand zunächst nicht, dass er immer wieder von der Krankheit heimgesucht wurde, da er doch von DEM LEBEN geheilt wurde, bis er eines Tages erkannte, dass er selbst seine Krankheiten in seiner Seele verursacht hatte und dass er nur aus dem tiefen Grund seiner Seele heilen konnte und so wurde er endlich wieder vollkommen gesund und er führte ein harmonisches, fröhliches und erfülltes Leben. DAS LEBEN gab sich zu erkennen und sah, dass er von Innen aus gesund geworden war. Der Gesunde freute sich von Herzen, lobte DAS LEBEN, dankte IHM und bat ES, ihn auch mitziehen zu lassen.

MärchentherapieSie zogen zu dritt weiter und besuchten dann den Alten. Sie fanden einen jungen, kräftigen Mann mit kindlichem Gemüt, der DEM LEBEN und seinen 2 Begleitern erzählte, was in den 7 Jahren geschehen war. Der Alte hatte lange Zeit gesucht und endlich in sich selbst die Verjüngung, die Jugend und die Kraft gefunden, denn er entdeckte das Kind in sich, das immer weiter leben wollte, das glücklich und zufrieden war, das sich geborgen und geliebt fühlte und das Jugend und Schönheit ewig ausstrahlte. Er half auch kräftig den Mitmenschen, die an ihm das Geheimnis der Jugend bemerkten und die wirklich bereit waren, die Jugend wieder zu finden und er ließ die Neugierigen, die Eitlen und Lügner leer ausgehen. Auch er wollte mitwirken am GROSSEN WERK DES LEBENS und so zogen sie zu viert weiter.

Als DAS LEBEN mit seinen 3 Begleitern dann den früheren Hässlichen aufsuchten, fanden sie einen schönen, ausgeglichenen und strahlenden Mann. Er fühlte sich sogleich von DEM LEBEN, wie von der Sonne angestrahlt und grüßte ES von Herzen. Dann berichtete er, wie es ihm ergangen war, nachdem er seine innere und äußere Schönheit vom LEBEN wieder geschenkt bekommen hatte. Viele Male war er noch in seine maßlosen Gelüste, Leidenschaften und Süchte zurückgefallen, bis er ihrer ganz überdrüssig geworden war. Er hatte sich dann immer mehr nach der Reinheit seines Herzens, nach DER ERHABENHEIT DES ALLER- INNERSTEN, nach DER SCHÖNHEIT DES LEBENS und nach den 7 wahren Wonnen DES SEINS gesehnt. So wurde ihm von Innen aus DIE SCHÖNHEIT DES LEBENS geschenkt, und er bewunderte SIE in sich selbst, in jedem Menschen und in der ganzen Natur. Und der Schöne schloss seinen Bericht ab mit den Worten: „O SCHÖNES LEBEN, lasse mich mit Dir ziehen, DEINE SCHÖNHEIT bewundern und mich ganz DIR hingeben.“ DAS LEBEN umarmte den Schönen und sie zogen zu fünfen von dannen.

Seit dieser Zeit zeigt sich DAS LEBEN als eine warmherzige, starke, lebendige, junge und schöne Frau und sie ist begleitet von 4 Männern: – von einem mutigen, starken und tatkräftigen Mann, – von einem gesunden, harmonischen und fröhlichen Mann, – von einem jungen und kräftigen Mann mit kindlichem Gemüt – und von einem schönen, ausgeglichenen und hingebungsvollen Mann. Manchmal kommen SIE noch alle 5 zu Menschen, die sich nach wahrem Leben sehnen. Wohl Dir lieber Mitmensch, wenn SIE Dich auch besuchen! SIE werden Dir neues Leben, Kraft, Gesundheit, Jugend und Schönheit in Fülle schenken, wenn Du SIE in der Stille Deines Herzens in Demut und Liebe empfängst, wenn Du SIE einlädst bei Dir einzukehren und wenn Du SIE bittest, Dich nie mehr zu verlassen. Empfange dankbar von IHNEN alle IHRE Geschenke und besonders DAS WASSER DES LEBENS.

Lehr-Märchen von Jean Ringenwald

© Jean Ringenwald und Märchenhaft leben Verein D-32602 Vlotho

Noch mehr ausgesucht schöne und gute Märchen findest Du hier:
auf dem Blog in der Kategorie Lehrgeschichten:
http://maerchenhaft.erfuelltes-leben.de/category/lehr-geschichtenweisheits-geschichten/

Mehr wertvolle BücherMärchenbücher

 

Als Büchlein hier:
Märchen Die Goldene Kugel: http://www.amazon.de/gp/product/3927154326
Märchen von Bäumen: http://www.amazon.de/gp/product/3927154415
Mit Märchen heilen: http://www.amazon.de/gp/product/3927154342

 

Besucherzaehler