Künstlerkolonie Worpswede

Künstlerkolonie Worpswede

1280px-Buchweizenfeld-overbeckWas hat die Künstler damals so fasziniert an diesem kleinen Dorf im Moor?
Was hat sie an dieser Landschaft inspiriert?

Es ist schon eine besondere Landschaft im Dreieck Fischerhude – Osterholz  –  Worpswede. Durchstreift man sie, bzw. das Teufelsmoor mit seinen kleinen Flüssen, mit den vereinzelt stehenden Bäumen, den schönen alten Bauernäusern, und dem unendlich weiten Himmel, zieht Freude in die Seele ein und wir können so richtig durchatmen.

Fischerhude ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Spazieren Sie durch das malerische Künstlerdörfchen und durch die Bredenau mit ihren Blumen, Bäumen, blühenden Sträuchern und mit den schönen alten Villen. Dort lebte und malte Otto Modersohn und wir können nachspüren, was hier viele Künstler inspieriert hat, bis heute.

OttoModersohnMuseum

Erfahren Sie, wie sich die Künstler Kolonie gegründet hat, was ihr Anliegen war und was sie alles geschaffen hat, am Beispiel einiger Bilder und Zitate der Künstler. Darüber gibt es einige gute Bücher mit schönen Bildern der Künstler.

IMG_4785Versäumen Sie nicht die große Kunstschau zu besuchen. Gehen Sie einmal schlendernd durch und wählen Sie 2 bis 3 Bilder aus die Sie ausführlicher betrachten möchten.

Begeben Sie sich an einen der schönen Orte und genießen Sie Ihr Mittagessen. Spazieren Sie danach frisch gestärkt  durch das Teufelsmoor. Dort begegnen Sie dem besonderen Licht über dieser Landschaft und wenn Sie bewundernd durch die Wiesen schlendern kann es sein, dass Sie den Wesen der Natur begegnen.

teufelsmoor
Besuchen Sie auch das Haus im Schluh.
Es ist liebevoll eingerichtet und es hängen dort viele Bilder von Paula und Otto Modersohn.

Haus im Schluh

Sehr schön ist auch der Barkenhof, das Wohn- und Atelier-Haus der Worpsweder Künstler-Kolonie, in dem ebenso Bilder von Heinrich Vogeler ausgestellt sind.

barkenhofSie möchten gerne mal eine Kunstreise mit uns machen?
fragen Sie nach der nächsten Reise die geplant ist per
Email:

mailto:monika-zehentmeier@maerchen-zentrum.de
Besucherzaehler