Glücklich und zufrieden leben! Meditativer Text.

Glücklich und zufrieden leben!

Glücklich und zufrieden lebenGlücklich und zufrieden leben

Glücklich und zufrieden leben! Wenn Sie das Bild mit dem Symbol (nebenan) ein wenig betrachten und sich die Frage stellen, wie drückt es Glücklich und Zufriedensein aus, so werden Sie sicherlich einige Empfindungen dazu haben. Die beiden Farben Gold und Rot strahlen etwas festliches aus, und das Herz vermittelt ein liebevolles, Geborgenheit schenkendes Gefühl.

In diesem Herzen ist aber noch etwas sehr märchenhaftes darin, eine goldene Krone. Und das könnte uns wirklich glücklich stimmen, dass in uns, in jedem Menschenherzen, königliche Qualitäten sind und ganz besonders Glück und Zufriedenheit.

Man könnte auch sagen:
Als wir in diese Welt hineingeboren wurden, gaben die Inneren Welten, von wo wir herkamen, 2 Kostbarkeiten mit, die in unserem Herzen verborgen sind, bis wir sie aus eigenem Antrieb entdeckt haben, die Liebe und die Weisheit, die höchsten Werte, die jedem Menschen innewohnen. Entdecke sie und wende sie an für Dein äußeres wie inneres Leben.

Besinnen Sie sich, für Ihr Glücklich und Zufriedensein,
einen Moment auf den kleinen Text:

Siehe, höre, empfinde und verwirkliche heute
den Aufruf zu Glück, Liebe und Fülle.

Meditativer Text. Erleben der 7 Ur-Bilder im Alltag.

Siehe, höre, empfinde und verwirkliche
den Aufruf zu Glück, Liebe und Fülle.

1. Fühle Dich jetzt und immerdar
glücklich und zufrieden!

Bejahung:
JA! Ich fühle mich jetzt und immerdar
glücklich und zufrieden!

© Copyright Jean Ringenwald und “Märchenhaft leben”

gluecklich und zufrieden lebenSie möchten gerne zurzeit in Ihrem Leben etwas zum besseren wenden, aber auf einfache und natürliche Weise? Dann schauen Sie bitte hier:
http://maerchenhaft.erfuelltes-leben.de/gluecklich-und-zufrieden-leben/

 

Eine Sammlung Meditativer Texte und Bejahungen finden Sie hier:
Entfalte Deine Vollkommenheit:
Weg-Weiser mit den 7 Ur-Bildern des Lebens und des Märchens http://www.amazon.de/gp/product/3927154571

Entfalte Deine Vollkommenheit

 

 

 

 

Lasse Deine Seele beten, denn sie betet von Natur aus:
http://www.amazon.de/gp/product/392715444X

Lasse Deine Seele beten

 

 

 

 

Besucherzaehler

Besucherzaehler

Der Ring der glücklich und traurig macht.

Der Ring der glücklich und traurig macht.

Der Ring der glücklich und traurig macht.Was wir schon seit unserer Kindheit wissen, ist, dass nach jedem Regen wieder die Sonne scheint. Aber wie können wir uns daran erinnern, wenn wir uns gerade wieder einmal in einem Problem festgebissen haben. Wie die Weisesten  eines Landes dies lösten erzählt die folgende Geschichte:

Es war einmal ein mächtiger und reicher Kaiser, Herrscher über viele Ländereien. Das Wort „Problem“ war ihm fremd, das Wort „Schwierigkeit“ liebte er, denn „Schwierigkeiten sind das Salz des Lebens“, pflegte er zu sagen.

Eines Tages berief er sämtliche weisen Männer und Frauen des Landes um sich und sagte: „Seit Tagen hat mich eine seltsame Unruhe befallen, und eine innere Stimme sagt mir, dass sie erst dann nachlassen wird, wenn ihr mir einen Ring anfertigt. Dieser Ring muss mich traurig machen, wenn ich glücklich bin und er muss mich wieder glücklich machen, wenn ich einmal traurig bin.

Lange Wochen grübelten die Weisesten des Landes, sie berieten sich untereinander, sie versenkten sich in Meditation, bis schließlich das Ergebnis ihrer gemeinsamen Anstrengung feststand. Es war ein einfacher goldener Ring, der folgende Inschrift trug: Auch das wird vergehen!

Der Ring der glücklich und traurig macht. Eine alte Weisheits-Geschichte


Mehr Weisheitsgeschichten vom Glück
finden Sie in dem Büchlein mit Hör-CD:
Wahres Glück findest Du in Dir!
Mit Lehrgeschichten, Meditativen Texten und Übungen
von Jean Ringenwald
Wahres Glück findest Du in Dir
Mehr darüber erfahren Sie hier:
Wahres Glück findest Du in Dir

Wahres Glück

 


Einen märchenhaften und glücklichen Tag wünsche ich Ihnen!
🙂

* * * * * * *

Dieser Kurs in 21 Kapiteln enthält ebenso viele Weisheitsgeschichten,
und Sie können sie nutzen um daraus Erkenntnisse zu ziehen
für Ihr Glücklichsein,
für Ihre erfüllte Liebes-Beziehung,
für Ihren Erfolg und Wohlstand
und für Ihre Gesundheit und Harmonie in Leib und Seele.
Schauen Sie bitte hier,
was Ihnen dieser Kurs bringen kann:
http://www.erfuelltes-leben.de/

Erfülltes Leben

Jeden Tag eine gute Geschichte, ein weisheitsvolles Märchen,
Meditative Texte und hin und wieder Anregungen zu kreativem Gestalten, für eine erfüllte, innige Adventszeit bieten Ihnen einige Adventskalender. Schauen Sie sich die gesamte Auswahl an Adventskalendern hier an:

http://klickjetzt.de/adventundweihnachten

Besucherzaehler

Das Glöckchen. Wie Du Dich glücklich stimmen kannst!

Das Glöckchen

Das Glöckchen

Das Glöckchen

In einem Städtchen am Meer lebte einst bei seinem Tempel ein alter Mönch. Er liebte es, auf der Veranda zu sitzen und aufs Meer hinaus zu schauen. Um sich aber nicht so allein zu fühlen, hatte er am Dach über der Veranda ein silbernes Glöckchen angebracht. Daran hing ein breiter Streifen Papier, auf dem ein wunderschönes Gedicht geschrieben stand. Sobald der Wind nur ein kleines bisschen wehte – und am Meer weht er ständig – bewegte sich das Papier, und das silberne Glöckchen läutete gar lieblich.

Der alte Mönch saß auf der Veranda, schaute auf das Meer, lauschte dem Läuten des silbernen Glöckchens und lächelte zufrieden.

In dem gleichen Städtchen lebte auch ein Apotheker. Der war schon lange Zeit recht niedergedrückt, alles misslang ihm, und er war so unglücklich, dass er sich nicht mehr zu helfen wusste. In seiner Not machte er sich eines Tages auf den Weg zu dem Mönch, um ihn um Rat zu bitten. Als er aber den Alten so gücklich und zufrieden auf seiner Veranda sitzen sah und das beruhigende Läuten des silbernen Glöckchens hörte, wusste er mit einem Schlag, dass das Glöckchen auch ihn froher machen würde, wenn er so dasitzen und ihm zuhören könnte.

Er überlegte nicht lange und bat den Mönch, ihm das Glöckchen wenigstens für einen einzigen Tag zu überlassen.

„Warum sollte ich es dir nicht leihen“, sagte der Mönch freundlich. „Aber vergiss nicht, es gleich morgen früh wieder zu bringen, denn ohne das Glöckchen wäre ich sehr traurig.“

Der Apotheker dankte ehrerbietig und versprach, am nächsten Tag wieder zu kommen. Dann ging er nach Hause und hängte das Glöckchen über der Veranda auf. Es begann zu läuten, und dem Apotheker wurde es so leicht ums Herz, und die Welt erschien ihm auf einmal so schön, dass er zu tanzen begann.

Am nächsten Tag war der Mönch schon vom Morgen an übel gelaunt. Immer wieder ging er vor den Tempel und hielt nach dem Apotheker Ausschau. Aber der kam und kam nicht. So verging eine Stunde, eine zweite, und als der Apotheker zu Mittag noch immer nicht mit dem Glöckchen erschienen war, rief der Mönch seinen kleinen Schüler Taro und befahl ihm: „Lauf in die Stadt zu dem Apotheker. Er hat sich gestern mein silbernes Glöckchen geliehen und sollte es heute früh zurück bringen. Erinnere ihn daran und sage ihm, dass ich schon ungeduldig warte.“

Taro lief zu dem Apotheker, aber kaum war er in dessen Garten getreten, blieb er stehen. Er hörte das fröhliche Läuten des Glöckchens und sah den Apotheker, der mit fliegenden Ärmeln und Schößen im Garten herumtanzte. Taro wusste nicht gleich, wie er ihn ansprechen sollte. Da wurde ihm auf einmal so fröhlich ums Herz, dass auch er zu tanzen begann. Eine Stunde verging, eine zweite – der Apotheker war immer noch nicht erschienen, und Taro kam auch nicht zurück.

Der alte Mönch schüttelte den Kopf, und weil er immer trauriger wurde, rief er seinen zweiten Schüler, Dschiro, und befahl ihm: „Lauf zu dem Apotheker und sage ihm, er möge mir mein silbernes Glöckchen zurück geben. Und solltest du unterwegs Taro begegnen, so richte ihm aus, er solle sich schämen, seinem Lehrer so schlecht zu gehorchen.“

Dschiro lief, so schnell er nur konnte. Als er zum Haus des Apothekers kam, hörte er fröhliches Geläut und sah zu seiner Verwunderung den Apotheker und Taro im Garten tanzen. Und ehe er sich noch entscheiden konnte, ob er zuerst Taro für sein Versäumnis rügen oder den Apotheker an die Rückgabe des Glöckchens mahnen sollte, drehte auch er sich im Kreise und vergaß die Welt.

Wieder war eine Stunde vergangen und bald auch die zweite. Die Sonne neigte sich schon dem Horizont zu. Aber weder der Apotheker noch einer der beiden Schüler ließ sich blicken. Der alte Mönch konnte sich das nicht erklären. Er wurde so traurig wie nie zuvor.

Schließlich hielt er es nicht mehr aus. Er zog seine Sandalen an und machte sich selbst auf den Weg zum Hause des Apothekers. Noch ehe er in den Garten trat, hörte er das zarte Läuten seines geliebten Glöckchens und fröhliches Lachen. Und bald darauf sah er, wie sich der Apotheker und seine beiden Schüler an den Händen hielten. Sie tanzten nach links und dann wieder nach rechts, und ein seliges Lächeln lag auf ihren Gesichtern.

Der Mönch schüttelte den Kopf und wusste nicht recht, wie er sich das erklären sollte. Aber er wunderte sich nicht lange. Auf einmal war alle Traurigkeit verflogen, die Füße begannen von allein zu hüpfen, der Mönch lächelte dem Apotheker zu, reichte die eine Hand Taro und die andere Dschiro, und dann tanzten sie alle vier.

Wie das weiter ging? Ja, wenn wir das wissen wollen, müssten wir jemanden in den Garten des Apothekers schicken. Nur weiß ich nicht, ob er auch zurück käme. Denn wenn er den lieblichen Klang des Glöckchens hört und die vier tanzen sieht, wird er alles vergessen und mittanzen. Und so müssten wir einen zweiten schicken und dann einen dritten, vierten….. Schließlich bliebe uns nichts anderes übrig, als selbst hinzugehen, und auch wir würden zu tanzen beginnen. Na, und das geht natürlich nicht, dass alle Menschen nur tanzen und tanzen. Oder was mein ihr?

Das Glöckchen Volksmärchen aus Japan

Märchen entspannen und können das Leben harmonisieren.
Wie? Schaue gleich hier nach:

Die Heilkraft der 7 Ur-Bilder des Märchens
http://www.amazon.de/dp/B00H7D3HP8

oder in diesem Büchlein:
Auf zum höchsten Ziel:
http://www.amazon.de/gp/product/3927154334

Märchen haben heilende Kraft. Wie sie Dir helfen Dein Leben in Einklang zu bringen, erfährst Du in diesem Büchlein:
Mit Märchen heilen http://www.amazon.de/gp/product/3927154342

Noch mehr wundervolle Märchen findest Du hier:

Balkanmärchen
http://www.amazon.de/gp/product/3768452093

Die Goldene Kugel: Ein Lebens-Märchen http://www.amazon.de/gp/product/3927154326

Verschiedene schöne Märchen von Frau Holle: http://www.amazon.de/gp/product/3927154814

“Maruschka und die 12 Monate”
http://www.amazon.de/gp/product/3927154318

Grimms-Märchen: Die Gänsemagd, Bilderbuch http://www.amazon.de/gp/product/392715430X

Märchen von Bäumen:
http://www.amazon.de/gp/product/3927154415

Der verborgene Stern. Märchen von Büschen http://www.amazon.de/gp/product/3927154911

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Sehnen Sie sich nach einem erfüllten Leben?

Sind Sie jetzt offen und bereit sich selbst dieses erfüllte Leben in tiefem Glück, in beglückender Liebe, in reichlichem Wohlstand und in Gesundheit in Leib und Seele zu ermöglichen?

JA???!!!

Dann fordern Sie jetzt Ihr Geschenk an:

Die 7 Lebens-Schritte die Ihnen gleich weiterhelfen werden für mehr Glück, Liebe, Wohlstand und Gesundheit in Ihrem Leben.

Füllen Sie dafür die Formularfelder weiter unten aus und klicken Sie auf Abschicken, so erhalten Sie umgehend die Antworten auf diese Fragen.

Vorname:
Nachname:
E-Mail:

 

Möge Ihr Wohl-Ergehen, Ihr
„Erfülltes Leben“,
Ihnen so wichtig und erlebenswert sein,
dass Sie nicht mehr davon ablassen!
;-)

 Besucherzaehler

Lebe Dein Glück jetzt, im Augenblick!

Lebe Dein Glück!

Lebe Dein GlückLebe Dein Glück jetzt, im Augenblick!

Dein Glück ist immer da,
auch wenn Du es jetzt gerade nicht wahrnimmst.
Du fragst Dich sicher, welche Möglichkeit Du hast es doch zu bemerken.
Es wird Dich überraschen, wie einfach es ist,
Dein Gefühl des Glücklich Seins zu entdecken.

Du findest es, wenn Du einen Moment innehältst,
Deine Gedanken und Gefühle loslässt und ganz stille wirst.

Dann kann es sanft in Deinem Herzen aufsteigen
und Dich mit seiner Ausstrahlung erfüllen und stärken!

Genieße es so oft Du magst und verwirkliche damit Dein erfülltes Leben!

Das Glück, fühle es jetzt!
Meditativer Text

„DAS GLÜCK,
Dein Glücklichsein,

fühle es jetzt,
    tief in Dir.

Lasse es zu,
nimm es wahr,
empfinde wie Du,
    von Natur aus,
    einfach glücklich
    und zufrieden bist,

wie das Glück ausstrahlt
    in Deinen ganzen Leib,
    in Deine ganze Seele
    und auf Deine Umgebung.“

Empfange auch jetzt
das Glück, das
Dinge und Pflanzen,
Tiere und Menschen,
    
Natur-Geister und Engel
(oder Engel und Gott),
zu Dir fortwährend
zurückströmen lassen.

Glücklichsein
ist immer jetzt.

Jean Ringenwald

© Jean Ringenwald und www.erfuelltes-leben.de

Lese auch noch die folgende Geschichte. Sie erzählt von einem, der sich so sehr wünschte glücklich zu sein. Sie könnte Dir einen Hinweis geben für Deinen glücklichen Tag.
Gehe dafür bitte auf die folgende Blog-Seite:
http://maerchenhaft.erfuelltes-leben.de/hemd-des-gluecklichen/

So lasse denn Dein Glück in Dir strahlen
und wenn Du magst,
schenke es weiter!

🙂

Einen erfüllten, guten Tag wünsche ich Dir!

* * * * * * *

Wenn Du einen einfachen und wirkungsvollen Kurs für zuhause brauchst
um Dein glücklich und zufrieden sein,
Dein geborgen und geliebt sein,
Dein erfolgreich und wohlhabend sein
und Dein gesund und harmonisch sein in Seele und Leib,
zu verbessern,
dann schaue Dir diesen schriftlichen Kurs gleich hier an:
http://www.erfuelltes-leben.de/schriftlicher-kurs/
http://www.amazon.de/dp/B00I3EBUMC

Erfülltes Leben, Kurs für mehr Glück, Liebe, Erfolg und Gesundheit

oder bestelle Dir gleich hier die kostenlosen Antworten auf 3 Lebensfragen:

Vorname:
Nachname:
E-Mail:


Gestalte Dein Erfülltes Leben
und lebe glücklich, ausgeglichen, souverän und zufrieden!

🙂

 

 

Besucherzaehler

 

Der halbe Mann und der Gott des Schicksals

Der halbe Mann und der Gott des Schicksals
Der halbe Mann und der Gott des Schicksals

Es war einmal ein halber Mann. Was alle Menschen zweimal haben, hatte er nur einmal: Einen Arm, ein Bein, ein Auge, ein Ohr. Er konnte nur schlecht leben. Wenn er etwas zu tun hatte, fiel es ihm sehr schwer. Er war unglücklich. Da hörte er vom Gott des Schicksals und er beschloss, ihn aufzusuchen und ihn um ein anderes, ein besseres Los zu bitten. 

Also machte er sich auf und humpelte den Weg entlang zum Gott des Schicksals. Man hatte ihm gesagt, der Gott des Schicksals wohne etwas verborgen, in einem Tal, in einer großen Reisscheuer. Da humpelte er nun hin, und als er endlich dort angekommen war, stellte er sich an die Leiter, die hinaufführte zu seiner Luke und rief: “Gott des Schicksals, höre mich, Gott des Schicksals höre mich!”  

Der Gott des Schicksals war gerade damit beschäftigt, Päckchen zu packen, Bündel, Losbündel für die Menschen. Er hörte den Ruf, schaute hinaus zur Luke und fragte: “Weswegen kommst Du?” Ach Gott des Schicksals, höre mein Leid, ich bin nur ein halber Mann. Wie schwer fällt es mir, die Dinge zu tun, die die Menschen sonst mit Leichtigkeit vollbringen. Sie können mit ihren Beinen laufen, sie können arbeiten mit ihren Händen. Ich muss alles so schwer verrichten. Bitte, gib mir doch ein anderes, ein besseres Los, so dass ich mich auch einmal freuen kann im Leben!”  

Der Gott des Schicksals hielt einen Augenblick inne und dachte nach, blickte dann auf seine Hand, denn er hatte dort gerade ein solches Losbündel. Dann sagte er: “Nimm dies!” und warf ihm das Losbündel zu. Der halbe Mann hob es auf und war glücklich. Er lief nun und eilte, so gut er konnte zurück in seine Hütte. Er konnte es kaum erwarten, bis er von dem Bündel die Fäden gelöst und es aufgeschlagen hatte. Als er es aufbreitete, da war es wieder ein halber Mann.

“Nein, das kann doch nicht sein, ich habe doch um ein besseres Los gebeten, der Gott des Schicksals kann mir doch nicht dasselbe gehen. Das muss ein Irrtum sein. Nein, ich trage es wieder hin.” Er schlug das Bündel zusammen und trug es wieder zurück in das Tal zum Gott des Schicksals. Er stellte sich an die Leiter und rief: “Gott des Schicksals, Gott des Schicksals, höre mich!” Der Gott des Schicksals schaute heraus zur Luke und fragte: “Nur, warum kommst Du wieder? Was willst Du, bist Du nicht zufrieden?” “Nein Gott des Schicksals, ich habe um ein besseres Los gebeten, aber Du hast mir noch einmal dasselbe gegeben. Ich habe genug, ein halber Mann zu sein. Gib mir doch ein besseres Los!  

Der Gott des Schicksals besann sich einen Augenblick und sagte: “Komm herauf!” Und mit Mühe kletterte der halbe Mann die Leiter hinauf, kroch durch die Luke und kam in einen großen Saal und war erstaunt, denn der Saal war gefüllt mit Päckchen, Bündeln, mit Losbündeln. Da waren herrliche Bündel dabei, schön verpackt, schön eingebunden. Es waren kleine und große. “Bitte”, sagte der Gott des Schicksals, “wähle”! Und der halbe Mann hüpfte nun durch den Gang und hob das eine und das andere Bündel in die Höhe. Das eine war zu schwer, das andere zu leicht, wieder ein anderes war auch schön, aber es war zu groß. Er probierte, er wog sie in seiner Hand und ließ sie wieder sinken. Aber endlich fand er doch eines, von dem er glaubte, dass es das rechte Maß habe. Es war auch schön verschnürt. “Ich glaube, das ist gut!” Er wog es und es lag gut in seiner Hand. Er fragte: “Darf ich das nehmen?” “Ja, sagte der Gott des Schicksals, nimm es.”  

Nun lief unser halber Mann so gut er konnte zurück an die Luke, kletterte die Leiter hinab und humpelte nachhause. Er war voller Freude und voller Spannung, was nun sein Losbündel enthalte. Er konnte es nicht erwarten, riss die Bastfäden auf und schlug das Tuch auf. Was sah er? Es war wieder ein halber Mann.  

Könnt Ihr Euch denken, wie unglücklich er war? “Was soll ich nun tun? Ich habe mir selbst dieses Bündel gewählt. Es lag so gut in meiner Hand. Aber bei wem soll ich mich beschweren, es ist wieder ein halber Mann. Ist es mein Los, ein halber Mann zu sein? Nein, ich habe es mir selbst gewählt, ich kann den Gott des Schicksals nicht anklagen. Ich habe es mir selbst gewählt und muss mich damit abfinden.” 

Und denkt Euch, von dem Augenblick an, wo er sich das sagte, “Ich habe es mir selbst gewählt”, war ihm das Los, ein halber Mann zu sein, nur noch halb so schwer.  

Der halbe Mann und der Gott des Schicksals Alte Lehrgeschichte

Möchten Sie gerne mit Hilfe
von Lehrgeschichten,
Lebensfragen an Sie selbst,
mit besinnlichen Texten
und einfachen und sehr wirksamen Übungen
Ihr Leben verschönern,
mehr Glück, Liebe, Erfolg und Gesundheit in Ihr Leben einziehen lassen?
Dann ist der Erlebnis-Kurs in 21 Kapiteln, Erfülltes Leben,
genau das richtige für Sie:

Beginnen Sie gleich

Erfülltes Leben, Kurs in 21 Schrittenund verwirklichen Sie auf sanfte und Erfolg versprechende Weise Ihr Erfülltes Leben:
http://www.amazon.de/dp/B00I3EBUMC

 

 

 

 

 

Der Himmel stürzt ein. Weisheitsgeschichten
Hören Sie gerne Weisheits-Geschichten auf Ihren täglichen Fahrten, zur Entspannung und Freude?

Dann empfehle ich Ihnen diese CD mit vielen solchen Geschichten: http://klickjetzt.de/lehrgeschichtenausallerwelt

 

Wünschen Sie sich ein besseres Leben?

Möchten Sie aus Ihren Problemen Chancen machen und mehr Glück, Liebe, Erfolg und Gesundheit in Ihr Leben einziehen lassen?

Dann fordern Sie jetzt Ihr Geschenk an, das Ihnen die 7 Ur-Prozesse schildert, auf denen jedes Leben aufgebaut ist und die Sie nutzen können für Ihr erfülltes Leben.

Füllen Sie dafür die Formularfelder weiter unten aus und klicken Sie auf Abschicken, so erhalten Sie umgehend die 7 Lebens-Schritte, die Ihnen Tipps geben, Ihr Leben zum Besten zu verwandeln.

Vorname:
Nachname:
E-Mail:

Besucherzaehler

Die 7 Urprinzipien des Heilens.

Die 7 Urprinzipien des Heilens.

Die MärchentherapieDas 1. Ur-Prinzip des Heil-Werdens:

DU BIST WER!

Sich als WER zu empfinden ist wohl eine Grundvoraussetzung für das Leben, die jedem einleuchten wird. Dennoch ist von Anfang an für viele Menschenkinder die Situation anders, die ihre Problematik durch das ganze Leben zieht.

Der wahre irdische Anfang für jedes Menschenkind sind zwei Menschen, die sich von Herzen lieben und die in Fülle leben. Diese in jedem Menschen verankerte, ideale Vorstellung ist wohl für die meisten Kinder nicht gegeben.

Jeder Mensch sehnt sich im Tiefsten seines Herzens nach GEBORGENHEIT und LIEBE. Dies braucht er als Fundament für seine innere und äußere Entwicklung, für seine Gesundheit, für den Erfolg und das Glücklichsein in seinem Leben.

Die erste und wichtigste Kunst jeder Therapie-Art sollte also sein, den Menschen wieder Anschluss an seinen Königlichen Ursprung finden zu lassen, wie wir es im Märchen erleben können.

Wenn dieser Königliche Ursprung auch nicht ideal erlebt werden konnte, so schlummert doch in jeder Seele. Jeder Mensch sehnt sich nach ihm und es ist eine tiefprägende Realität im Unterbewusstsein:

ICH BIN geborgen and geliebt,
ICH BIN gewollt,
ICH BIN willkommen,
ICH lebe aus der Fülle und in der Fülle.

Dies ist der Ausdruck des UR-VERTRAUENS jedes Menschen, das sich in der Lebens- und Liebeskraft am deutlichsten zeigt. Zunächst gilt es also, jedem Menschen, jedem Therapie-Gast sein UR-VERTRAUEN zurückzugeben, besser gesagt ihm beizustehen, damit er wieder sein URVERTRAUEN in sich entdeckt, es achtet und es praktiziert.

Für das Selbst-Vertrauen, die Selbst-Sicherheit und für das Sich-gut-und-richtig-Finden ist die Grundlage das Ur-Vertrauen. Ohne diese Grundlage wird es wohl schwer sein, das eigene Leben zu leben seinen Weg zu gehen und sein Lebens-Ziel zu erreichen, man würde immer wieder alles anzweifeln öfters verzweifeln sich von Menschen und Doktrinen in allen Richtungen manipulieren lassen und zuletzt dem Leben selbst misstrauen.

Weitere Ausführungen über die anderen 6 Urprinzipien
findest Du im Büchlein: Mit Märchen heilen

Dass man mit Märchen Heilung bewirken kann im seelischen, zeigt die Märchentherapie: http://www.maerchentherapie.de/

Schauen Sie sich auch die Rubrik Märchentherapie hier auf dem Blog an:
http://maerchenhaft.erfuelltes-leben.de/category/maerchen-therapie/
© Märchenhaft leben und Jean Ringenwald
http://www.maerchenhaftleben.de D – 32602 Vlotho

 

Wünschen Sie sich ein besseres Leben?

Möchten Sie aus Ihren Problemen Chancen machen und mehr Glück, Liebe, Erfolg und Gesundheit in Ihr Leben einziehen lassen?

Dann fordern Sie jetzt Ihr Geschenk an, das Ihnen die 7 Ur-Prozesse schildert, auf denen jedes Leben aufgebaut ist und die Sie nutzen können für Ihr erfülltes Leben.

Füllen Sie dafür die Formularfelder weiter unten aus und klicken Sie auf Abschicken, so erhalten Sie umgehend die 7 Lebens-Schritte, die Ihnen Tipps geben, Ihr Leben zum Besten zu verwandeln.

Vorname:
Nachname:
E-Mail:

Besucherzaehler

Wer wohnt hinter dem Goldenen Fenster?

 Wer wohnt hinter den Goldenen Fenstern?

Wohnst Du auch in einem Haus mit goldenen Fenstern?Wer wohnt hinter den Goldenen Fenstern? 

Sehnst Du Dich auch nach etwas Wunderschönem,
das Du in der Ferne siehst?
Dann wird Dir die Geschichte viel Freude machen.

Es war einmal ein kleiner Junge, der lebte in einer Hütte auf einem grünen Hügel. Er war glücklich. Und doch fehlte etwas zu seinem Glück, denn es gab etwas, das er sich mehr als alles auf der Welt wünschte.

Jeden Tag gegen Abend, wenn die Sonne allmählich sank, saß er auf der Schwelle und starrte über das weite Tal hinüber zu einem Haus, das goldene Fenster hatte. Wie Diamanten leuchteten sie! Es war ein wunderbarer Anblick, und er konnte sich nicht sattsehen und wünschte sich sehnlichst, dass er einmal in einem solch schönen Haus wohnen könnte.

Tag für Tag, Jahr für Jahr faszinierte ihn das Haus mit den goldenen Fenstern, und als er schließlich alt genug war, um in die Schule zu gehen, beschloss er, das Haus seiner Träume endlich kennen zu lernen. An einem Nachmittag im Sommer machte er sich auf den Weg. Aber er brauchte länger, als er gedacht hatte, und als er endlich ankam, war die Sonne bereits untergegangen. Er Erlebte eine schreckliche Enttäuschung: das Haus hatte gar keine goldenen Fenster, es war nichts anderes als eine einfache Hütte mit ganz gewöhnlichen Fenstern.

In der Hütte lebte ein Mann mit seiner Frau, und da es schon zu spät für den Rückweg war, behielten sie den kleinen Jungen über Nacht bei sich.

Wie groß aber war seine Überraschung, als er am frühen Morgen erwachte und aus dem Fenster schaute: Fern über dem Tal stand ein anderes Haus mit goldenen Fenstern, und jedes einzelne Fenster blinkte und blitzte so herrlich wie er es nie zuvor gesehen hatte.

Voller  Freude und Erwartung lief er darauf zu. Da erkannte er es: Es waren die Fenster des Hauses, in dem er wohnte.

Seit der Zeit ehrt er sein Haus mit den goldenen Fenstern und bewohnte es mit großer Achtung, in unsäglichem Glück und mit tiefer Dankbarkeit.

Wer wohnt hinter den Goldenen Fenstern? Lehr-Geschichte
Überarbeitet von Jean Ringenwald

 

© www.maerchenhaftleben und Jean Ringenwald

 

Solche Geschichten aus dem Leben
bringen durch ihren weisheitsvollen Humor
Gelassenheit und helfen im Leben zur Entspannung, helfen bei der Ideenfindung bei Sorgen und Problemen.
Mehr Weisheitsgeschichten und Fabeln als Hörbuch
findest Du hier:
Wahres Glück findest Du in Dir

 


*       *       *

Sehnen Sie sich nach einem erfüllten Leben?

Sind Sie jetzt offen und bereit sich selbst dieses erfüllte Leben in tiefem Glück, in beglückender Liebe, in reichlichem Wohlstand und in Gesundheit in Leib und Seele zu ermöglichen?

JA???!!!
Dann fordern Sie jetzt Ihr Geschenk an:

Die 7 Lebens-Schritte die Ihnen gleich weiterhelfen werden für mehr Glück, Liebe, Wohlstand und Gesundheit in Ihrem Leben.

Tragen Sie sich bitte hier ein und klicken Sie auf Abschicken, so erhalten Sie umgehend die Antworten auf diese Fragen.

Vorname:
Nachname:
E-Mail:

 

Besucherzaehler

Glück in Dir. Weisheitsgeschichte

Glück in Dir

Glück in DirSich auf den Weg begeben, sich auf zu machen, dorthin, wohin man schon lange sehnlichst möchte und sich sicher ist, dass einen dies voll erfüllen wird, wie lange schiebt man solche Wünsche hinaus.

Eigentlich wäre es ganz leicht, könnte man meinen, einen Sonnenaufgang zu erleben: man nimmt es sich vor, steigt den Berg hinauf und erlebt ihn. In der folgenden Geschichte erfährst Du wie lange es dauern kann, bis man sich aufmacht und welche Überraschungen es unterwegs geben kann, bis man am Ziel seines Wunsches angelangt ist:

Es war einmal ein Mann, der hatte eine tiefe Sehnsucht in seinem Herzen. Er wohnte im Tal, sah immer wieder auf den Berg hinauf und wünschte sich: Wenn ich doch nur einmal da hinaufkäme, dort gibt es ganz sicher die wunderschönsten Sonnenauf- und -untergänge.

Aber es ging ihm wie vielen anderen, die träge und bequem sind und er konnte sich nicht dazu aufraffen. Doch die Sehnsucht wurde immer stärker. Sie wurde so stark, dass er es eines Tages nicht mehr aushielt. So ging er auf den Berg hinauf.

Zunächst war sein Schritt noch ziemlich flott und es ging gut voran, aber allmählich wurde er immer langsamer und langsamer, bis er schlussendlich nur noch kleine Mäuseschritte machen konnte.

Plötzlich sah er ein Bergdorf. Nun bekam er neuen Mut und ging weiter.

So kam er an das erste Haus. Ein Bauer trat ihm entgegen, grüßte ihn ganz fröhlich und sagte: „Lieber Mann, wo willst du denn hin?“ „Ich will auf den Berg“, sagte der Mann, da gibt es sicher wunderschöne Sonnenauf- und -untergänge zu sehen und mein Herz sehnt sich so sehr danach.“ „Ach“, sagte der Bauer, du willst auf den Berg, da wirst du aber nie hinkommen!“ „Wieso?“ fragte der Mann, „ich habe mir das vorgenommen und bin schon bis hierher gekommen, so werde ich es auch noch auf den Berggipfel schaffen!“ „Nein“, sagte der Bauer, „niemals, schau doch mal, was du unter deinen Armen trägst.“

Da schaute er und sah zwei Riesenbaumstämme, die er schon vom Tal her mitgeschleppt hatte. Da ließ er die Baumstämme fallen, richtete sich auf, bedankte sich herzlich beim Bauern und ging weiter.

Erfülltes LebenNun ging er schon viel schneller voran. Als er dann zum Dorfplatz kam, kam ihm ein zweiter Bauer entgegen und sprach: „Grüß Gott, lieber Mann, wo willst du denn hin?“

Unser Mann sagte: „Ich will auf den Berg, da werde ich wunderschöne Sonnenauf- und -untergänge sehen, ich sehne mich so sehr danach.“

Da sagte der Bauer: „Ich bezweifle, ob du wirklich auf den Berg willst.“ „Warum?“, fragte der Mann. „Wenn wir auf den Berg gehen, dann nehmen wir einen kleinen Rucksack mit, aber schau mal deinen riesigen Rucksack an, den du auf dem Rücken trägst.“

Und unser Mann sagte: „Tatsächlich, mein Rücken tut mir auch schon sehr weh.“ Er nahm sofort den Rucksack ab. Er schaute hinein und sah, dass lauter Steine und Sand darin waren. Der Mann ließ den Rucksack liegen, dankte dem Bauer und ging weiter. Er ging nun ganz aufrecht.

Als er das Dorf verlassen wollte, traf er einen dritten Bauern. Der grüßte ihn ebenso freundlich und fragte ihn, wo er hinwolle. Ich gehe auf den Berg. Ich will mir die Sonnenauf- und -untergänge anschauen.“

„Wie willst du dir etwas anschauen?“ fragte der Bauer.

„Du hast Recht, ich fühle schon lange so viel Dunkel, so einen Schleier vor meinen Augen.“

Und unser Mann tastete, hob das Ding auf seinem Kopf an und legte es auf die Erde. Es war ein Riesen-Kürbis, der in der Mitte schon ganz verfault war und ihm immer mehr über das Gesicht heruntergerutscht war.

Nun könnt Ihr Euch vorstellen, wie unser Mann jubelte. Er dankte Gott von tiefstem Herzen und ging weiter den Berg hinauf. Es dauerte tatsächlich nicht mehr lange, da war er oben angekommen, und er konnte die Sonne auf- und untergehen sehen, morgens und abends. Tagtäglich sah er sie.

Und wenn Ihr Euch beeilt und auf den Berg hinaufgeht, zudem auch den hindernden Ballast unterwegs ablegt, werdet Ihr ihn sicher noch antreffen.

Der Mann im Tal. Eine alte Lehrgeschichte, neu erzählt von Jean Ringenwald.
Der Mann der auf den Berg gehen wollte

Haben Sie auch lang gehegte Wünsche,
die Sie sich gerne erfüllen möchten?
Dann packen Sie es gleich an, die Gelegenheit ist günstig,
denn Sie haben sich schon einen Ruck gegeben, sich diesem Ziel zu nähern.
Mit Hilfe

von Lehrgeschichten,
Lebensfragen an Sie selbst,
mit besinnlichen Texten
und einfachen und sehr wirksamen Übungen
aus dem Erlebnis-Kurs in 21 Kapiteln, Erfülltes Leben
ist Ihnen ein wirksames Mittel an die Hand gegeben
mit dem Sie Ihre Wünsche verwirklichen können
,
und mehr Glück, Liebe, Erfolg und Gesundheit
in Ihr Leben einziehen lassen werden.

Beginnen Sie gleich

Erfülltes Leben, Kurs in 21 Schrittenund verwirklichen Sie auf sanfte und Erfolg versprechende Weise Ihr Erfülltes Leben:
http://www.amazon.de/dp/B00I3EBUMC

 

 

 

 


Mögen Sie gerne solche inspirierende Weisheits-Geschichten?
Dann könnte Sie dies abwechslungsreiche, humorvolle Hörbuch interessieren:

http://klickjetzt.de/lehrgeschichtenausallerwelt

Der Himmel stürzt ein. Weisheitsgeschichten

 

Sehnen Sie sich nach einem erfüllten Leben?

Sind Sie jetzt offen und bereit sich selbst dieses erfüllte Leben in tiefem Glück, in beglückender Liebe, in reichlichem Wohlstand und in Gesundheit in Leib und Seele zu ermöglichen?

JA???!!!

Dann fordern Sie jetzt Ihr Geschenk an:

Die 7 Lebens-Schritte die Ihnen gleich weiterhelfen werden für mehr Glück, Liebe, Wohlstand und Gesundheit in Ihrem Leben.

Füllen Sie dafür die Formularfelder weiter unten aus und klicken Sie auf Abschicken, so erhalten Sie umgehend die Antworten auf diese Fragen.

Vorname:
Nachname:
E-Mail:

 Möge Ihr Wohl-Ergehen, Ihr
„Erfülltes Leben“,
Ihnen so wichtig und erlebenswert sein,
dass Sie nicht mehr davon ablassen!

;-)

Besucherzaehler

Lehrgeschichte – Die verschlossene Tür

Lehrgeschichte

Da müht man sich manchmal enorm ab, etwas Bestimmtes zu erreichen und meint schon aller Aufwand sei vergeblich gewesen und auf einmal …

Aber lesen Sie selbst, die Geschichte erzählt es sehr treffend:

Eines Tages kam zum Meister ein Mann, der großen Reichtum und hohes gesellschaftliches Ansehen besaß. Er verbeugte sich vor dem Gütigen Weisen und sprach zu ihm:

„Ich habe alles was man sich nur vorstellen kann: viel Geld, Häuser, Grundstücke eine wunderschöne Frau, gesunde Kinder und allerlei Annehmlichkeiten. Der Wohlstand ist zwar beruhigend und doch fühle ich mich nicht glücklich und erfüllt, sondern hilflos und vollkommen leer, weil ich weiß, dass nicht immer alles so bleiben muss.“

Der Meister sah ihn eine Weile ruhig an, dann antwortete er: „Du erinnerst mich an einen Mann, den ich vor Zeiten gekannt hatte.

 Eines Abends machte er sich auf den Weg zu einem großen Tor, denn er hatte gehört, dass dahinter das Glück verborgen sei. Er wollte diese Türe nach außen aufstoßen. Doch so sehr er sich auch bemühte, die Türe ließ sich nicht öffnen. Mit dem Mut der Verzweiflung und dem Gefühl des Gefangen-Seins versuchte er es immer wieder von Neuem, da er ja das Glück und die Freiheit hinter dieser Türe vermutete. Aber so sehr er sich auch bemühte, die Türe gab nicht nach und da es mittlerweile Nacht geworden war, legte er sich ganz erschöpft nieder und schlief ein.

Als er am anderen Morgen erwachte, versuchte er wiederum die Tür zu öffnen, da stellte er voller Erstaunen fest, dass sich die Türe nach innen öffnen ließ. Voller Freude und tiefer Ehrfurcht trat er ein und sein Wunsch nach vollkommenem Glück ging in Erfüllung.

Die verschlossene Türe Eine alte Weisheitsgeschichte

Um die Tür zum Glück zu öffnen braucht es ein paar Hinweise
um es vollziehen zu können.

Der Erlebniskurs: Erfülltes Leben in Glück, Liebe, Erfolg und Gesundheit
gibt Ihnen diese und Sie können gleich beginnen.
Erzielen Sie vom 1. Kapitel an Erfolge die Sie aufbauen
und gehen Sie den erfüllenden, sicheren Weg,
das Glück, die Liebe, den Erfolg und die Gesunheit,
die Sie sich sehr wünschen, in Ihr Leben einziehen zu lassen.
Es ist leichter als Sie vielleicht denken.

Sehen Sie Sich den Kurs gleich hier an:
http://www.amazon.de/dp/B00I3EBUMC
oder hier: http://www.erfuelltes-leben.de

Erfülltes Leben, Kurs in 21 Kapiteln

 

 

 

Mögen Sie gerne Weisheits-Geschichten?
Dann kann Sie diese CD erfreuen:
Der Himmel stürzt ein. Weisheitsgeschichtenhttp://klickjetzt.de/lehrgeschichtenausallerwelt

Mehr Lehrgeschichten finden Sie auf meinem Blog in der folgenden Kategorie:
http://maerchenhaft.erfuelltes-leben.de/category/lehr-geschichtenweisheits-geschichten/

Besucherzaehler

PILGERN auf dem Zisterzienser-Weg

Herzliche Einladung zum PILGERN
auf dem Zisterzienser Weg oder zu Hause!

Hallo Ihr Lieben,

zum PILGERN auf dem Zisterzienser Weg
oder zu Hause laden wir Dich herzlich ein!  

Wenn Du es einrichten kannst,
vom Mittwoch den 8. August morgens
bis Sonntag 12. August 2012 abends,

mit einer Gruppe von lebensfreudigen
und frei spirituell orientierten Menschen,
bist Du WILLKOMMEN
für unseren 2. Abschnitt auf dem Zisterzienser Pilger-Weg
von Loccum nach Volkenroda,
also diesmal von Bodenwerder, die Stadt des Lügen-Barons,
bis zum Kloster Bursfelde, idyllisch gelegen an der Weser.

*
Unser Haupt-Thema wird diesmal sein:

Gehe den Weg der 7 WUNDER!
siehe auch im P.S.: den Meditativen Text!

*
Es werden 5 wunder-volle Tage sein:

Pilger-Tage

     der Ruhe und der Besinnung,

des Gehens und Erlebens,

     der Begegnung mit dem Mitmensch,
     mit der Welt und mit GOTT,

der inneren und äußeren Verwandlung,

     des Hörens auf DIE INNERE STIMME,

der Liebe zu Dir und zum Mitmenschen,
     zur Natur und zu GOTT,

des EINS-WERDENS und DES EINS-SEINS.

*

Siehe weiter unten, wenn Du (mit-)pilgern magst, zur gleichen oder zur anderen Zeit, allein oder mit anderen, in Deiner Gegend oder sogar in Deiner Wohnung.

Dies kann ebenso zum großartigen Erlebnis werden, wir zeigen Dir wie dies einfach und erfüllend möglich ist.

*
Wir beginnen, bzw. machen weiter:

Die 1. Etappe beginnt in Bodenwerder,
es ist eine schöne Altstadt und Kirche zu sehen,
und selbstverständlich werden wir auch den Lügen-Baron besuchen

Wie der Lügen-Baron sich samt seines Pferdes aus dem Sumpf zieht!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

und später pilgern wir durch den herrlichen Buchhagener Wald, über die Königszinne zum Deutschen-Orthodoxen Kloster, mit dem Motto:

„Die Wege des Lebens zeigst Du mir auf
und meine Seele wird Glanz und Licht
vor DEINEM ANGESICHT,“

Blick auf das Deutsch-Orthodoxe Dreifaltigkeitskloster-Buchhagen

 

 

 

 

 

 

Wem es schon vor dem Ziel zuviel wird,
kann im Auto mitgenommen werden.

Am Anfang der Pilgerreise wird es täglich
eine festliche morgendliche Einstimmung geben,
mit Liedern, meditativen Texten, Lehr-Geschichte oder Märchen, kurze inhaltliche Betrachtung zum Tages-Thema, Bilder-Reise ins Innere und Gebet.

Tagsüber während des Pilgerns
gibt es jede Stunde eine Pause
mit anschließendem, schönem und inniglichem Auftakt.

Kleine Rast auf dem Pilgerweg

 

 

 

 

 

 

 

Brotzeit zum Mittagessen und Wasser sollte jeder dabei haben, gute Schuhe und etwas für den Regen. Vielleicht auch eine große Plastiktüte oder eine sehr leichte Unterlage für die Mittagspause zum Ausruhen.

Das Ziel des diesjährigen 5-tägigen Pilger-Weges ist

nach den 5 Tagen im Kloster Bursfelde anzukommen
und dort feierlich abzuschließen.

 

 

 

 

 

 

*
Wir beginnen am Mittwoch um 8 Uhr in Vlotho

Weitere Treff-Punkte können vereinbart werden. Jeden Tag werden wir zwischen 18 und 19 Uhr zurück in Vlotho sein. Du kannst auch einzelne Tage buchen.

Bitte lade auch Deine Freunde und Bekannten zu diesem Pilger-Weg ein.

Herzlich Willkommen!

Für weitere Fragen kannst Du mich ja anrufen,
05733-962410, anskypen oder anmailen.
mailto:monika-zehentmeier@maerchen-zentrum.de

Wir pilgern jedes Jahr.

Solltest Du Dich gerne anschließen wollen, nimm bitte mit mir Kontakt auf:
mailto:monika-zehentmeier@maerchen-zentrum.de

*
PILGERN in Deiner Gegend oder sogar zu Hause:

Wenn Du lieber zu Hause,
in Deiner Gegend oder in Deiner Ortschaft,
oder zu einer andern Zeit,
allein oder mit Freunden und Bekannten
(mit-)pilgern magst,
können wir Dich gut begleiten:

Mit dem gedruckten Pilger-Kurs im praktischen Ordner,
mit Tages-Anweisungen in 7 Stufen per Email
und mit 3 halb Stündigen individuellen Coachings

Oder mit dem gedruckten Pilger-Kurs im praktischen Ordner,
mit Tages-Anweisungen in 7 Stufen per Email
und mit 7 halben Stunden individuellen Coachings

Wenn Du also lieber diese Art bevorzugst,
schreibe bitte eine Mail an Monika Zehentmeier und
frage nach den Inhalten und Beschreibungen:
mailto:monika-zehentmeier@maerchen-zentrum.de

*

Sommer-Stimmung in Vlotho

 

 

 

 

 

 

 

Einen glücklichen, schönen Sommer-Tag

wünscht Dir

Monika
monika-zehentmeier@maerchen-zentrum.de

P.S.Stimme Dich immer wieder ein:
Gehe den Weg der 7 Wunder
Besinnlicher Text

Gehe den Weg der 7 Wunder!

Gehe den Weg der 7 Wunder
Deines Lebens:

das Wunder
Deiner Geburt
und Deiner Kindheit,

das Wunder
Deines Weges
und Deines Jung-Brunnens,

das Wunder
der Begegnung
und der Begleitung,

das Wunder
der Verwirklichung
und der Verwandlung
in Natur und Mensch,

das Wunder
der Innere Welt
und DER INNERE STIMME,

das Wunder
DER GÖTTLICHEN LIEBE
in Allen und in Allem,

das Wunder
DER WEISHEIT DES LEBENS
in Dir und in der Welt.

Jean Ringenwald

* * * * * * *

Möchtest Du eine tiefere Spiritualität, die Deiner Natur gemäß ist, finden, das Geheimnis des Lebens gern von Herzen aus erfahren und/oder sehnst Du Dich nach einer frei lassenden „Spirituellen Begleitung“ auf dem Weg zum Höchsten Ziel Deines Lebens?

JA?

Dann fordere jetzt die 7 kostbaren Briefe an, die Dich erfahren lassen, was wirklich nötig und dienlich ist, um Dich optimal seelisch-geistig entfalten zu können. Damit Du diese 7 Emails bekommst, selbstverständlich kostenlos, fülle jetzt bitte diese 3 Felder aus:

Vorname:
Nachname:
E-Mail: