Die Märchentherapie. In 7 Schritten zum Glück und zur Liebe.

Die Märchentherapie

Das Hohe Ziel zieht den Menschen voran!Viele heutige Therapieformen gehen heute noch davon aus,
dass der Mensch krank ist und der Heilung bedarf.
Der Gedanke, dass er Gesundheit und Glück genauso in sich hat, kommt selten auf. So wird viel am Vergangenen: an den Problemen herumgedoktert und das Wichtigste vergessen: das Höhere Ziel, das uns voranzieht.

Die Probleme sollten eigentlich nur behandelt werden, wenn in uns das Höhere Selbst, die Höchste Kraft in uns und in jedem Menschen, empfindet, dass sie die Gesamtentwicklung tatsächlich hemmen. Und dann empfiehlt es sich, dass nicht jahrelang unzählige Probleme aufgedeckt und behandelt werden, sondern dass der Kern dieser Probleme, der Engpass, angegangen wird, ohne dessen Lösung es sowieso kein Voranschreiten gibt.

Wenn der größte Engpass gelöst ist,
haben viele kleinere Probleme keine Bedeutung mehr, sie sind dann „wie vom Winde verweht”. Das Ur-Märchen “Die goldene Kugel” gibt für diese Märchen- und Licht-Therapie einen sanften und behutsamen Weg vor, den jeder im Leben schon beschreitet. Stufe für Stufe geht es voran, ohne Eile, aber auch ohne Verweilen.

“Wichtig ist für die meisten Menschen,
dass wieder alles in ihnen in Fluss kommt“
,

dass sie loslassen. Dies wird immer wieder vollzogen, im Gespräch, in imaginativen Übungen, in der Kommunikation mit dem Höheren Selbst und im Erleben des eigenen Ursprungs, durch den Weg nach Innen und im künstlerischen Aufarbeiten des Geschehenen.”

Zitat aus einem Artikel von Jean Ringenwald, entnommen aus der Märchenzeitschrift.

Was ist die Märchentherapie?

Die Märchen Therapie
ist ein Weg,
    der Schritt für Schritt
ins Aller-Innerste führt,
    dorthin, wo jeder Mensch
    selbst wahrnehmen kann,
daß alles, was er braucht,
    in ihm selbst zu finden ist.

Das Ziel der Märchentherapie:
Ziel ist es, mit sich selbst, seinem Schicksal, seinem Leben Frieden zu schließen und sich dadurch ganz, heil und vollkommen zu erleben. Diese tiefe Begegnung mit sich selbst und mit dem Aller-Innersten harmonisiert alle Lebensbereiche und ermöglicht, das Leben natürlich, selbstverantwortlich und wahrhaftig zu gestalten.

Auf dem Weg zum höchsten Ziel

Die Wohltat des Märchens:

Dazu dienen ganz besonders die sieben Ur-Bilder des Märchens und des Lebens. Sie sind lebendige Prozesse, die wiederum Lebens-Prozesse in Gang bringen und Selbstheilungs-Kräfte aktivieren.
Auch das sogenannte Negative hat seinen Sinn, es dient als Weg-Weiser und ist eine unbedingt erforderliche Antriebskraft für inneres und äußeres Wachstum.

Die Märchen- und Licht-Therapie lässt Sie die 7 Ur-Bilder in völliger Freiheit erleben und ermöglicht Ihnen, sich mit dem eigenen Leben zu versöhnen und es immer mehr auf allen Ebenen zu meistern und erfolgreich zu gestalten.

Therapeutische Einzelsitzung

Die vier-tägige Märchentherapie
(nach einem Jahr 3 weitere Tage)
ist eine Hinwendung zum eigenen Sein
und das Neuschöpfen des Alltags- und Berufs-Lebens.

Näheres erfahren Sie in der ausführlichen Beschreibung:
http://maerchenhaft.erfuelltes-leben.de/weg-zu-sich-selbst/
oder hier:
http://maerchenhaft.erfuelltes-leben.de/maerchentherapie/
oder hier:
http://www.maerchen-therapie.de

 

© Märchenhaft leben und Jean Ringenwald
http://www.maerchenhaftleben.de D – 32602 Vlotho

 

Wünschen Sie sich ein besseres Leben?

Möchten Sie aus Ihren Problemen Chancen machen und mehr Glück, Liebe, Erfolg und Gesundheit in Ihr Leben einziehen lassen?

Dann fordern Sie jetzt Ihr Geschenk an, das Ihnen die 7 Ur-Prozesse schildert, auf denen jedes Leben aufgebaut ist und die Sie nutzen können für Ihr erfülltes Leben.

Füllen Sie dafür die Formularfelder weiter unten aus und klicken Sie auf Abschicken, so erhalten Sie umgehend die 7 Lebens-Schritte, die Ihnen Tipps geben, Ihr Leben zum Besten zu verwandeln.

Vorname:
Nachname:
E-Mail:

Besucherzaehler

Glück in Dir. Weisheitsgeschichte

Glück in DirGlück in Dir

Sich auf den Weg begeben, sich auf zu machen, dorthin, wohin man schon lange sehnlichst möchte und sich sicher ist, dass einen dies voll erfüllen wird, wie lange schiebt man oftmals solche Wünsche hinaus.

Eigentlich wäre es ganz leicht, könnte man meinen, einen Sonnenaufgang oben auf dem Berg zu erleben: man nimmt es sich vor, steigt den Berg hinauf und erlebt ihn einfach.

In der folgenden Geschichte erfährst Du wie lange es dauern kann, bis man sich auf den Weg begibt und welche freudige und erkenntnisreiche Überraschungen es unterwegs geben kann, bis man am Ziel seines Wunsches angelangt ist:

Es war einmal ein Mann, der hatte eine tiefe Sehnsucht in seinem Herzen. Er wohnte im Tal, sah immer wieder auf den Berg hinauf und wünschte sich: Wenn ich doch nur einmal da hinaufkäme, dort gibt es ganz sicher die wunderschönsten Sonnenauf- und -untergänge.

Aber es ging ihm wie vielen anderen, die träge und bequem sind und er konnte sich nicht dazu aufraffen. Doch die Sehnsucht wurde immer stärker. Sie wurde so stark, dass er es eines Tages nicht mehr aushielt. So ging er auf den Berg hinauf.

Zunächst war sein Schritt noch ziemlich flott und es ging gut voran, aber allmählich wurde er immer langsamer und langsamer, bis er schlussendlich nur noch kleine Mäuseschritte machen konnte.

Plötzlich sah er ein Bergdorf. Nun bekam er neuen Mut und ging weiter.

So kam er an das erste Haus. Ein Bauer trat ihm entgegen, grüßte ihn ganz fröhlich und sagte: „Lieber Mann, wo willst du denn hin?“ „Ich will auf den Berg“, sagte der Mann, da gibt es sicher wunderschöne Sonnenauf- und -untergänge zu sehen und mein Herz sehnt sich so sehr danach.“ „Ach“, sagte der Bauer, du willst auf den Berg, da wirst du aber nie hinkommen!“ „Wieso?“ fragte der Mann, „ich habe mir das vorgenommen und bin schon bis hierher gekommen, so werde ich es auch noch auf den Berggipfel schaffen!“ „Nein“, sagte der Bauer, „niemals, schau doch mal, was du unter deinen Armen trägst.“

Da schaute er und sah zwei Riesenbaumstämme, die er schon vom Tal her mitgeschleppt hatte. Da ließ er die Baumstämme fallen, richtete sich auf, bedankte sich herzlich beim Bauern und ging weiter.

Wo das Glück zu finden istNun ging er schon viel schneller voran. Als er dann zum Dorfplatz kam, kam ihm ein zweiter Bauer entgegen und sprach: „Grüß Gott, lieber Mann, wo willst du denn hin?“

Unser Mann sagte: „Ich will auf den Berg, da werde ich wunderschöne Sonnenauf- und -untergänge sehen, ich sehne mich so sehr danach.“

Da sagte der Bauer: „Ich bezweifle, ob du wirklich auf den Berg willst.“ „Warum?“, fragte der Mann. „Wenn wir auf den Berg gehen, dann nehmen wir einen kleinen Rucksack mit, aber schau mal deinen riesigen Rucksack an, den du auf dem Rücken trägst.“

Und unser Mann sagte: „Tatsächlich, mein Rücken tut mir auch schon sehr weh.“ Er nahm sofort den Rucksack ab. Er schaute hinein und sah, dass lauter Steine und Sand darin waren. Der Mann ließ den Rucksack liegen, dankte dem Bauer und ging weiter. Er ging nun ganz aufrecht.

Als er das Dorf verlassen wollte, traf er einen dritten Bauern. Der grüßte ihn ebenso freundlich und fragte ihn, wo er hinwolle. Ich gehe auf den Berg. Ich will mir die Sonnenauf- und -untergänge anschauen.“

„Wie willst du dir etwas anschauen?“ fragte der Bauer.

„Du hast Recht, ich fühle schon lange so viel Dunkel, so einen Schleier vor meinen Augen.“

Und unser Mann tastete, hob das Ding auf seinem Kopf an und legte es auf die Erde. Es war ein Riesen-Kürbis, der in der Mitte schon ganz verfault war und ihm immer mehr über das Gesicht heruntergerutscht war.

Nun könnt Ihr Euch vorstellen, wie unser Mann jubelte. Er dankte Gott von tiefstem Herzen und ging weiter den Berg hinauf. Es dauerte tatsächlich nicht mehr lange, da war er oben angekommen, und er konnte die Sonne auf- und untergehen sehen, morgens und abends. Tagtäglich sah er sie.

Und wenn Ihr Euch beeilt und auf den Berg hinaufgeht, zudem auch den hindernden Ballast unterwegs ablegt, werdet Ihr ihn sicher noch antreffen.

Der Mann im Tal. Eine alte Lehrgeschichte, neu erzählt von Jean Ringenwald.
Erfülltes Leben

Haben Sie auch lang gehegte Wünsche,
die Sie sich gerne erfüllen möchten?
Dann packen Sie es gleich an, die Gelegenheit ist günstig,

denn Sie haben sich schon einen Ruck gegeben, sich diesem Ziel zu nähern.
Mit Hilfe

von Lehrgeschichten,
Lebensfragen an Sie selbst,
mit besinnlichen Texten
und einfachen und sehr wirksamen Übungen
aus dem Erlebnis-Kurs in 21 Kapiteln, Erfülltes Leben
ist Ihnen ein wirksames Mittel an die Hand gegeben
mit dem Sie Ihre Wünsche verwirklichen können
,

und mehr Glück, Liebe, Erfolg und Gesundheit
in Ihr Leben einziehen lassen werden.

Beginnen Sie gleich

Erfülltes Leben, Kurs in 21 Schrittenund verwirklichen Sie auf sanfte und Erfolg versprechende Weise Ihr Erfülltes Leben:
Erfülltes Leben

 

 

 

Mögen Sie gerne solche inspirierenden Weisheits-Geschichten?

Dann wird Sie dieses abwechslungsreiche,
humorvolle und innige Büchlein mit CD interessieren:
Wahres Glück

Wo das Glück zu finden ist

Sehnen Sie sich nach einem erfüllten Leben?

Sind Sie jetzt offen und bereit sich selbst dieses erfüllte Leben in tiefem Glück, in beglückender Liebe, in reichlichem Wohlstand und in Gesundheit in Leib und Seele zu ermöglichen?
JA???!!!

Dann fordern Sie jetzt Ihr Geschenk an:
Die 7 Lebens-Schritte die Ihnen gleich weiterhelfen werden für mehr Glück, Liebe, Wohlstand und Gesundheit in Ihrem Leben.

Füllen Sie dafür die Formularfelder aus und klicken Sie auf Abschicken, so erhalten Sie umgehend die Antworten auf diese Fragen.

Möge Ihr Wohl-Ergehen, Ihr
„Erfülltes Leben“,
Ihnen so wichtig und erlebenswert sein,
dass Sie nicht mehr davon ablassen!

😉

 

Besucherzaehler

Ziel im Leben im Sinn behalten

Ziel im Leben

Ziel im LebenDieses Bild ist gemalt von  Christine Winkel,
Leiterin der Kunst-Schule „Die Blaue Rose“

 

Einen schönen und guten Tag wünsche ich Ihnen!

Heute geht es um 7 aufeinader aufbauende Schritte, die zum Ziel verhelfen. Lenkt man seine Aufmerksamkeit öfter am Tag auf sein Ziel, so wird es nicht anders sein, als dass man Schritte macht, die einen näher ans Ziel heranführen. Die 7 Ur-Bilder des Märchens und des Lebens sind eine sichere Leiter, die Sie zu Ihren Zielen führt und Ihnen hilft sie zu verwirklichen.

Der folgende Meditative Text kann Ihnen dafür hilfreich sein.

Am Besten nehmen sich 20 Minuten Zeit für eine sonn- und feiertägliche, (oder genehmigen Sie sie sich täglich) Stärkung. Stimmen Sie sich mit strahlender, erhebender, womöglich klassischer Musik ein, mit einem Largo oder Adagio. Lassen Sie es danach ganz still werden in Ihrem Zimmer und dann in Ihnen selbst, und lesen Sie nun entspannt und freudig gestimmt den folgenden Meditativen Text, der das Motto dieses Tages oder Sonntags und der kommenden Woche sein kann, wenn Sie es wollen:

Die 7 Stufen zum SEIN
Es spricht Das Höhere Selbst.

Schlage alle Deine Wurzeln
in Das Allerhöchste in Dir.

Übergib Alles, auch Deine Ängste,
Dem Alles-Umfassenden.

Lasse Dir fortwährend helfen
von Dem inneren All-Weisen.

Verwandle, durchlichte alles,
was Dich und Dein Leben ausmacht.

Höre die Stimme des Herzens,
sie ruft Dich auf zum Höchsten Ziel.

Fühle stets SEINE GEGENWART
in allem in Dir und um Dich.

Jean Ringenwald

Zitat entnommen aus dem 21 Tage-Kurs: Erfülltes Leben. http://www.erfuelltes-leben.de/

Lassen Sie diesen Text auf sich wirken ohne etwas bestimmtes zu erwarten und notieren Sie sich die leisen Bilder und Gefühle, die in Ihnen aufkommen.

Märchen-Zitat für ein glückliches, liebevolles und erfolgreiches Leben:

. . . Beim Morgenrot umkreiste eine weiße Taube die beiden, leise singend. Wütend wollte die Hexe sie verjagen, schlug nach ihr und schrie: «Jag‘ es doch weg, das lästige Tier, ich kann sein Singen nicht leiden!» Der Königssohn aber empfand Mitleid mit dem Vögelein. «Es mag hungrig sein», sagte er, nahm seinen letzten Laib Brot und streute ihn als Krümchen auf den Weg. Gleich ließ sich das Tierlein herab, sie aufzupicken und der Königssohn strich ihm zärtlich über sein Köpfchen. Da fühlte er etwas Hartes und zog einen Kamm heraus. Im selben Augenblick war die Taube verschwunden, und seine Braut stand vor ihm, jung und schön, wie sie zuvor gewesen. . . .

Zitat aus dem italienischen Märchen
Die 3 Orangen, das Sie hier in vollständiger Länge lesen können: ziel im leben

Fragen die Sie für Ihr zielorientiertes Leben inspirieren können:

* Wie macht sich die rechte Braut bemerkbar?
* Welche Qualität bringt der Königssohn auf,
die zur Erlösung des Täubchens führt?

* Spüren Sie die Achtsamkeit die der Königssohn walten lässt,
als er das Täubchen streichelt.

* Für wen oder was sollen Sie in der kommenden Woche
Mitgefühl haben und Achtsamkeit?
Lauschen Sie nach innen, in Ihre Herzenssonne
und vertrauen Sie dieser inneren Wahrnehmung.

* Setzen Sie diese Anregung aus dem Inneren
gleich jetzt in der Vorstellung
und in der kommenden Woche praktisch um.

Sehen Sie auch noch
was der Dichter über Achtung zu sagen hat:

Sprichwort:

Nehmen Sie der Liebe die Achtung,
so ist sie nichts mehr.

Jean-Jacques Rousseau


Für heute und die kommende Woche wünsche ich Ihnen, in Liebe achtsam zu bemerken, was um Sie herum vorgeht und das zu geben und entgegen zu nehmen was gebraucht wird, für Ihr glückliches, erfülltes Leben.

Mit herzlichen Grüßen

von Monika Zehentmeier

Geben Sie dieses Geschenk auch gerne weiter
an Menschen, denen Sie eine Freude bereiten wollen.
http://maerchenhaft.erfuelltes-leben.de/ziel-im-sinn

 

Sie sind für ein Leben
in Glück und Liebe,
in Erfolg und Wohlstand,
in Gesundheit und Harmonie,
und dies in Fülle,
geboren!

Realisieren Sie jetzt
Ihr „Erfülltes Leben“!
;-)

Besucherzaehler