Die schöne Königstochter im Garten. Märchen

Die schöne Königstochter im Garten

Mit Märchen zu sich selbstLieben Sie auch die blühenden Gärten mit ihren Blumen aller Arten, den prächtigen Bäumen die im Herbst üppig beladen sind mit den süßen und saftigen Früchten? Im folgenden Märchen ist die Mutter von drei Burschen in großer Not und die Söhne wollen ihr bestes tun um Abhilfe zu schaffen. Sie finden einen Garten . . . Aber lesen Sie selbst wie sich alles zugetragen hat:

Eine arme Frau hatte drei Söhne und keinen Mann und auch nichts zu essen, und das tat ihr so weh, dass sie meinte, das Herz im Leibe müsste ihr zerspringen vor lauter Jammer und Not, und sie setzte sich hin und weinte bittere Tränen. Als die drei Söhne das sahen, tat es ihnen leid, und der älteste sprach zu seiner Mutter:

»Mutter, gib mir einen Kuchen,
 flick mir meine Hosen,
 ich will auf Reisen gehn.«

Da gab ihm die Mutter einen Kuchen und flickte ihm seine Hose, und er ging weg und kam in einen großen Wald; und darin ging er immer weiter und weiter, bis es stockdunkel geworden war. Da kletterte er auf einen hohen Baum und sah, wie von fern ein ganz kleines Lichtlein schimmerte; auf das Lichtlein ging er zu und wanderte die ganze Nacht; und als es Morgen geworden war, da stand er vor einem wunderschönen Schlosse, das glänzte, als wenn es von lauter Diamanten gewesen wäre. Weil das Tor nun offen stand, ging er hinein und kam in einen Garten;

aber der war so schön, oh, so schön, wie noch kein Mensch in der ganzen Welt einen gesehen hatte. Wo er nur hinschaute, da standen Blumen und Bäume mit Äpfeln und Birnen und goldenen Nüssen, und er hatte so große Freude daran, dass er immer weiter fortging, bis er an das Ende kam; da sah er eine Königstochter sitzen, die war von so großer Schönheit, dass er im ersten Augenblick glaubte, es wäre ein Engel aus dem Himmel. Er zog höflich sein Käpplein und sprach: »Gott grüß Euch, schöne Jungfrau!« – »Schönen Dank«, antwortete die Königstochter. »Aber sage mir nun auch, was dir am besten gefällt in meinem Garten.« Darauf antwortete der Älteste: »Ach, schöne Jungfrau, das sind die lieben Blümelein.« – »Ei, du dummer Tölpel«, sprach die Königstochter, »weißt du nichts Schöneres, dann, marsch, fort mit dir in den Keller!« und damit nahm sie ihn beim Kragen und setzte ihn in den Keller.

Als der Älteste nun nicht wiederkehrte, da sprach der zweite zu seiner Mutter:

»Mutter, gib mir einen Kuchen,
 flick mir meine Hosen,
 ich will auf Reisen gehn.«

Da gab ihm die Mutter einen Kuchen und lappte ihm seine Hose, und er zog fort, immer weiter bis in den großen Wald und endlich bis an das Schloss; da ging er rundherum in dem Garten, bis er an die Laube kam, wo die schöne Königstochter saß. »Gott grüß Euch, schöne Jungfrau«, sprach er. »Schönen Dank«, antwortete die Königstochter. »Aber sage mir nun auch, was dir in meinem Garten am besten gefällt.«
Darauf antwortete der zweite: »Ach, schönste Jungfrau, das sind die roten Äpfel und die gelben Birnen und die goldenen Nüsse.« »Ei, du dummer Tölpel«, sprach da die Königstochter, »weißt du nichts Besseres, dann, marsch, sofort mit dir in den Keller.« Und sie fasste ihn am Kragen und setzte ihn in den Keller.

Als der zweite nun auch nicht zurückkehrte, da beschloss der Jüngste, sein Glück zu versuchen, und er sprach zu seiner Mutter denselben Vers wie seine Brüder. Da gab ihm die Mutter einen Kuchen und lappte seine Hose, und er zog aus und kam gleichfalls in den Wald und an das glänzende Schloss. Er verwunderte sich über die Maßen ob der schönen Blümelein und der lachenden Früchte, bekam auch wohl Lust, einmal davon zu kosten, doch bezwang er sich und ging immer fort, bis er von ferne die Königstochter erblickte. »Nein«, sprach er da zu sich selbst, »ein so schönes Mädchen habe ich doch in meinem ganzen Leben noch nicht gesehen«, und er zog sein Käpplein und trat ihr näher und grüßte sie höflich: »Gott grüß Euch, schöne Jungfrau!« – »Schönen Dank«, entgegnete die Königstochter; »aber sage mir doch, was dir in meinem Garten am besten gefällt.« – »Ach, das seid Ihr, schöne Jungfrau, denn neben Euch sieht man keine Blümelein und keine Äpfel und nichts«, sprach der Jüngste schnell.

Da fiel die Königstochter ihm um den Hals und sprach: »Du bist mein und ich bin dein und du bist mein lieber Mann«, und sie führte ihn in das Schloss, und am andern Tage wurde die schöne Königstochter seine Frau, und sie lebten zufrieden und glücklich miteinander. Die beiden Brüder holten sie aus dem Keller und schickten sie eilends nach Haus.

Märchen aus Siebenbürgen

Fragen zum Märchen,
die Ihnen Freude machen sollen sie zu beantworten
und deren Botschaften Ihr Leben bereichern können:

* Hätten Sie einen solchen Garten,
was wäre für Sie das Schönste?

* Wagen Sie es,
das Aller-, Allerschönste was es in diesem Garten gibt, anzusprechen?

* Wenden Sie sich diesem Allerschönsten zu,
stellen Sie es sich bildhaft vor.

* Welche Energie strahlt es aus?
Lassen Sie dieser Schönheit Goldenes Licht
aus Ihrem Herzen zufließen.

* Lassen Sie das Bild aufkommen
von dem folgenden Märchenzitat:

Da fiel die Königstochter ihm um den Hals und sprach:
“Du bist mein und ich bin dein
und du bist mein lieber Mann.”

Fühlen Sie die Energie, die von diesem Bilde ausgeht
und nehmen Sie diese in sich auf,
atmen Sie sie immer wieder ein,
bis in die Füße.

Die Liebe von der hier im Märchen gesprochen wird, ist die höchste,
die nach der erotischen und der brüderlichen Liebe kommt,
die allumfassende Liebe.

Noch mehr Märchen finden Sie in der Rubrik Märchen:
http://maerchenhaft.erfuelltes-leben.de/category/marchen/

Wie Sie mit Märchen Ihr Leben in Harmonie bringen können
finden Sie im folgenden Beitrag:
http://maerchenhaft.erfuelltes-leben.de/weg-zu-sich-selbst/

Eine Auswahl schöner und inhaltsvoller Märchen-Bücher
finden Sie, wenn Sie auf das Bild klicken

Märchen Geschenk Paket für die Kinder!

Märchen Geschenk Paket für die Kinder!

Märchen haben eine große Bedeutung für das Leben der Kinder und Erwachsenen, sie zeigen auf einfache und natürliche Weise worauf es im Leben ankommt um es zu meistern, wie der Märchenheld es tut.

Was braucht der Märchenheld und der Mensch in seinem Leben?

Es ist zunächst das Vertrauen, das es ihm möglich macht hinauszuziehen in die Welt oder sich einer großen Aufgabe zu stellen. Der Märchenheld hat keine andere Wahl als anzunehmen was ihm begegnet und da er sich dem stellt, was ihm entgegen kommt, gibt es für ihn, wie auch für den Menschen, reichlich und optimal Hilfe für das, was er zu bewältigen hat. Er schafft das, was er sich vorgenommen hat auf märchenhafte Weise. Dann geht es dem Ziele zu, zur Prinzessin, zum Prinzen und dem Königsein über das Land, über das eigene Leben und lebt glücklich und zufrieden.

Mit dem folgenden „märchenhaften Geschenk“ bringen Sie den Kindern und sich selbst sehr viel Freude, Vertrauen in das Leben, großartige Erlebnisse und tiefe Erfüllung.

Dieses  MÄRCHEN-Geschenk-Paket für die Kinder besteht aus:

7 “Goldene Kugel“
Märchen-Zeitschriften für die Kinder zu den 7 Ur-Bildern des Lebens,
mit Spielen, Rätseln, Naturseiten, Märchenwitzen, Einrahmbild usw.

Die Goldene Kugel (Broschüre),
ein Ur-Märchen von Jean Ringenwald,

Der verborgene Stern (Broschüre),
Märchen von Sträuchern mit Natur-Betrachtungen von Monika Zehentmeier,

Selbst die Sonne wunderte sich (Audio-CD),
7 frei erzählte Märchen der Brüder Grimm,

Die Alte im Wald (Audio-CD),
6 geheimnisvolle Märchen von zauberhaften und helfenden Natur-Geistern,

Maruschka und die 12 Monate (Bilder-Buch),
Slowakisches Märchen mit Bildern von Karlheinz Flau,

Die Gänsemagd (Bilder-Buch),
Deutsches Märchen mit Bildern von Karlheinz Flau,

Der bunte Märchen-Kreis, Mandala-Mal-Buch,
mit 13 wunderschönen Märchen und mit 13 dazu passenden Märchen-Mandalas zum Ausmalen von Christine Winkel.

Als Geschenk bekommen Sie noch 3 DIN A 4 Märchen-Bilder dazu.

Gehen Sie gleich auf die Seite im Märchenshop und erfahren Sie dort, was die Inhalte dieses Geschenk-Pakets Ihren Kindern und Ihnen als Erwachsene bringen:

Viel FREUDE bei dieser Entdeckung
und bei der Anwendung dieses Geschenk-Pakets!

P.S.: Möchten Sie die hohen Werte Ihres Lebens besser erkennen und erleben lernen?

Dann finden Sie in den folgenden Webseiten, was Sie schon lange suchen: www.Erfuelltes-Leben.de
http://www.maerchentherapie.de/
www.SpirituelleBegleitung.de
http://www.facebook.com/erfuelltleben

*   *   *   *   *   *   *
Besucherzaehler