Finde DIE KRAFT DES LEBENS 3. Teil

Finde DIE KRAFT DES LEBENS 3

Finde die Kraft des Lebens in Dir selbstFinde DIE KRAFT DES LEBENS
      in Dir selbst,
und SIE entfaltet sich
      einfach und natürlich.

  3. DIE KRAFT DES LEBENS
         beseelt
und beschützt Dich,
         belebt und begleitet Dich,
         berät und inspiriert Dich.

    SIE lässt Dich
         entdecken und ergreifen
         die grandiose Kraft
         des Zusammen-Wirkens,
         der gegenseitigen Hilfe,
         und der Gemeinschaft
               in Mensch und Natur.

  Finde DIE KRAFT DES LEBENS
      in Dir selbst,
und SIE entfaltet sich

      einfach und natürlich.

Meditativer Text

Wenn Dich der Text anspricht, dann lohnt es sich, ihn auszudrucken und ihn Dir vorzunehmen indem Du Dir eine Zeit der Entspannung und Ruhe schenkst.

Den gesamten Text findest Du hier:
http://maerchenhaft.erfuelltes-leben.de/finde-die-kraft-des-lebens/

Also schalte alles ab, was Geräusche macht in Deiner Umgebung, lasse alles los, was Dich noch in Deinen Gedanken und Gefühlen beschäftigt

und wenn Du merkst, dass Ruhe in Deinem Inneren eingekehrt ist, lese den Text und erlebe in inneren Bildern und Gefühlen, was Du liest.

Danach lasse es nachklingen und nimm wahr die Ruhe, die Entspannung oder Inspirationen Dir kommen.

Erholsame und gute Zeit!!!

© Verlag Märchenhaft leben und Jean Ringenwald
http://www.maerchenhaftleben.de D – 32602 Vlotho

Finde die Kraft des Lebens in Dir selbstFinde DIE KRAFT DES LEBENS in Dir selbst
mit Erlebnis-Betrachtungen, Meditativen Texten und Weisheits-Geschichten.
Ein Mini Kurs für zuhause. Schau mal hier rein:
http://klickjetzt.de/minikurs

die goldene kugel MärchenDas folgende Märchen lässt Dich diese Kraft erleben:
Die Goldene Kugel: Ein Lebens-Märchen

http://www.amazon.de/gp/product/3927154326

 

Mit Märchen heilenWie Märchen heilen können: Mit Märchen heilen
http://www.amazon.de/gp/product/3927154342

Sehnen Sie sich nach einem erfüllten Leben?

Sind Sie jetzt offen und bereit sich selbst dieses erfüllte Leben in tiefem Glück, in beglückender Liebe, in reichlichem Wohlstand und in Gesundheit in Leib und Seele zu ermöglichen?

JA???!!!

Dann fordern Sie jetzt Ihr Geschenk an:

Die 7 Lebens-Schritte die Ihnen gleich weiterhelfen werden für mehr Glück, Liebe, Wohlstand und Gesundheit in Ihrem Leben.

Füllen Sie dafür die Formularfelder weiter unten aus und klicken Sie auf Abschicken, so erhalten Sie umgehend die Antworten auf diese Fragen.

Vorname:
Nachname:
E-Mail:

Möge Ihr Wohl-Ergehen, Ihr
„Erfülltes Leben“,
Ihnen so wichtig und erlebenswert sein,
dass Sie nicht mehr davon ablassen!
😉

Besucherzaehler

In Dir schlummert DAS LICHT

Wandre aus dem Dunkel in DAS LICHT

Wünschst Du Dir auch ein harmonisches und souveränes Alltags-Leben? Dann bringe Deine Gedanken und Gefühle in aufbauende, wohltuende Stimmung, so wirst Du gut vorbereitet sein, für Deinen Tag.

Der folgende Meditative Text, kann dafür sehr geeignet sein:

Aus dem Dunklen in DAS LICHT.

Wandere aus dem Dunklen in DAS LICHT.

Tief in Dir schlummert DAS LICHT.

Das Dunkle offenbart DAS LICHT.

Sieh´ DAS LICHT auf Deinem Weg.

In DAS LICHT verwandle Dich.

Ziehe stets aus dem Dunklen
in DAS LICHT.

Jean Ringenwald

Lasse diesen Text noch in Stille nachklingen,
wenn Du magst, bei ruhiger, klassischer Musik die Dir gut gefällt.

Einen lichtvollen, schönen Tag

wünscht Dir

Monika Zehentmeier und das Team vom Märchenzentrum e. V.

© Troubadour Märchenzentrum e. V.
http://www.maerchen-zentrum.de

Erlebe wie das Innere Licht Entspannung,
neue Kräfte und mehr Geborgenheit und Liebe schenk:
http://www.amazon.de/gp/product/392715461X

Adventszeit ist Märchenzeit! Mehr Lebensqualität für Sie mit dem Märchen-Adventskalender

Das Mädchen teilt mit dem armen Mann

Finden Sie auch Gefallen an der „stillen Zeit“, in der wir es lieben, öfter eine Kerze anzuzünden, und dabei Ruhe, Wohlgefühl und Besinnlichkeit einziehen lassen in unsere ruhelosen Gedanken und vielfältigen Gefühle?

Was Ihnen an den langen Abenden der Adventszeit noch mehr Entspannung und viel Freude geben kann sind Märchen. Hier ist Ihr Märchen-Geschenk für heute:

Es war einmal eine Frau, die hatte alles was sie brauchte um zu leben und trotzdem fehlte ihr etwas, denn lähmende Langeweile hatte sich in Ihrem Leben ausgebreitet. In ihrem Herzen spürte sie den Wunsch etwas zu geben ohne zu wissen was es sein sollte. Sie wollte jemandem eine Freude machen, aber nicht auf gewöhnliche Art.

Sie wohnte am Ende des Dorfes an der Straße und wenn sie aus dem Fenster schaute sah sie die Menschen vorbeigehen die auf dem Weg ins nächste Dorf waren. Als sie wieder einmal aus dem Fenster blickte und die vorbeiziehenden Menschen beobachtete, sah sie wie eine gute Nachbarin mit ihrer armseligen Habe das Dorf verließ. Erschrocken schloss die Frau schnell das Fenster, lief aus dem Haus auf die Straße.

Als sie die Nachbarin eingeholt hatte grüßte sie diese und fragte bestürzt was geschehen sei, dass sie den Ort verlasse. Sie brach in Tränen aus, erzählte wie sie in Not geraten war und nicht mehr das Nötigste zum Leben bezahlen konnte. Die Frau legte ihren Arm um die Schulter der Frau und sprach: „Komm mit mir in mein Haus, für eine Weile kannst Du bei mir bleiben und ich bin sicher, Du wirst eine Idee haben, wie Du wieder zu Wohlstand und Glück kommst.“ Dankbar nahm die verarmte das Angebot an und so lebten die beiden ab jetzt zusammen.

Die erste Zeit war schwer, denn die Arme wollte so gerne zum Lebensunterhalt beitragen und wusste nicht wie. Eines Nachts träumte sie, von einer Runde mit Erwachsenen und Kindern in deren Mitte sie saß. Gebannt lauschten sie den Märchen die sie erzählte. An den Augen konnte sie erkennen, dass Alle ganz in die Märchenwelt versunken waren, ganz erwartungsvoll dem guten Ende entgegenhoffend. Die Frau als Märchen-Erzählerin spürte eine weisheitsvolle Führung in den Märchen und als sie aus dem Traum erwachte war sie glücklich.

Gleich am Morgen erzählte sie ihrer lieben Helferin ein Märchen, das sie aus der Kinderzeit noch gut in Erinnerung hatte. Dann ging sie von Haus zu Haus und lud alle ein, die in ihrem Leben ein klein wenig glücklicher sein wollten. (Denn sie wusste, dass das Glück mit dem eigenen Wünschen beginnt.) Viele kamen und sie staunten über die Weisheit und die Liebe im Märchen. Alle gaben der Frau einen Taler als Dank für die Märchen, die ihnen zeigten, dass jeder sein Ziel erreichen wird und dass jeder zum Glücklichsein geboren ist.

Die Frau, die von diesem Tag an Märchen erzählte, war glücklich, da sie etwas gefunden hatte, was andere Menschen erfreute. Sie wurde bekannt, da die Menschen durch die Märchen neue Kräfte schöpften und sie mit weisheitsvollen Lösungen für ihre Lebensprobleme nachhause gingen.

Der Wohlstand der beiden Frauen mehrte sich und sie halfen noch vielen Menschen wenn sie in Not geraten waren. Manche waren sogar so schlau und holten sich ihren Rat, bevor ihnen die Not im Nacken saß.

Lasse die Liebe Deines Herzens Dich führen auf allen Deinen Wegen.

Wie eine arme Frau zu Wohlstand kam. Märchen von Monika Zehentmeier
Haben Sie schon einen Adventskalender für Ihren märchenhaften Advent?
Klicken Sie bitte hier

http://klickjetzt.de/adventskalenderpaket

Stille

Ein Mönch hatte sich in die Einsamkeit zurückgezogen, um in der Abgeschiedenheit vom lärmenden Leben seine Zeit der Meditation und dem Gebet zu widmen.

Einmal kam ein Wanderer zu seiner Einsiedelei und bat ihn um etwas Wasser. Der Mönch ging mit ihm zur Zisterne, um Wasser zu schöpfen.

Dankbar trank der Fremde und etwas vertrauter geworden, bat er den Mönch, ihm eine Frage stellen zu dürfen: „Sag mir, welchen Sinn siehst du in deinem Leben der Stille?“

Der Mönch wies mit einer Geste auf das Wasser der Zisterne und sagte: „Schau auf das Wasser! Was siehst du?“

Der Wanderer schaute tief in die Zisterne, dann hob er den Kopf und sagte: „Ich sehe nichts.“

Nach einer kleinen Weile forderte der Mönch ihn abermals auf: „Schau auf das Wasser der Zisterne. Was siehst du jetzt?“

Noch einmal blickte der Fremde auf das Wasser und antwortete: „Jetzt sehe ich mich selber!“

Was siehst Du jetzt?

Damit ist deine Frage beantwortet“, erklärte der Mönch.

Als du zum ersten Mal in die Zisterne schautest, war das Wasser vom Schöpfen unruhig, und du konntest nichts erkennen.

Jetzt ist das Wasser ruhig – und das ist die Erfahrung der Stille:
Man sieht sich selber!“

Lehr-Geschichte: Der Spiegel der Seele.