Märchenshop

Märchenshop

maerchenhaft leben märchen-shopMärchen-Shop

Herzlich Willkommen im Märchen-Shop
http://klickjetzt.de/maerchenhaftesleben

In diesem Märchen-Shop finden Sie Bücher, CDs, Kurse und Seminare, die nur eines im Sinn haben: zu helfen, dass Sie als Kunden Inhalte an die Hand bekommen, die Ihnen helfen in Ihrem Leben voranzukommen. Dabei ist uns aufgefallen, dass es im Wesentlichen 4 Bereiche im Leben sind, die für alle Menschen grundlegend wichtig sind.
Jeder Mensch sehnt sich:
nach glücklichsein,
nach einer liebevollen Beziehung zu sich selbst
und seinen Mitmenschen,

nach Erfolg und genügend Wohlstand
und nach Gesundheit und Harmonie
in Leib und Seele.

Märchenbücher, CDs

Märchen zeigen dabei, vor allem wenn es um das Glücklichsein und die Liebe geht, individuelle Wege zu dieser Erfüllung zu gelangen, denn am Ende wird alles gut: „… und sie leben glücklich und zufieden“ heißt es oft am Ende eines guten Märchens.

So liegt ein Schwerpunkt der Bücher, Kurse und Seminare in der Anwendung der Märchen, die zeigen und erlebbar machen, wie das Leben, mit seinen Tiefen und Höhen, gemeistert werden kann. Dabei helfen ganz besonders die 7 Urbilder, die in jedem Märchen und auch in jedem Menschenleben zu finden sind.

die Heilkraft der 7 UrbilderZum Beispiel in diesem Kurs:
Die Heilkraft der 7 Urbilder des Märchens und des Lebens

MärchenshopStöbern Sie ein wenig im Märchen-Shop in den Rubriken, die Sie ansprechen.

MÄRCHEN, Bücher, CDs: http://klickjetzt.de/mehrmaerchen

LICHT, Spiritualität: http://klickjetzt.de/spiritualitaetundlicht

7 URBILDER, Therapie: http://klickjetzt.de/urbilder

GLÜCK und LIEBE: http://klickjetzt.de/gluecklichleben

E-BOOKs (Digital): http://klickjetzt.de/ebuecher

Seminare, Schulungen, Feste: http://klickjetzt.de/seminare

ADVENT und WEIHNACHTEN: http://klickjetzt.de/adventundweihnachten

Besuchen Sie gleich den Märchen-Shop
für ein erfülltes Leben in Glück-Liebe-Erfolg-Gesundheit.
http://klickjetzt.de/maerchenhaftesleben

Übrigens:
Sollten Sie Begriffe antreffen die Ihnen nicht geläufig sind, so schlagen Sie doch bitte im Lexikon Märchenhaft leben nach: http://www.lexikon.maerchenhaft-leben.de/

Und zuguterletzt:
Der Märchenshop hat ein Partner-Programm
mit dem Sie mitverdienen können!
🙂 Es gibt bis zu 40 % Empfehlungs-Vergütung! 🙂
Infos bekommen Sie hier:
http://maerchenhaft-leben.de/index.php?page=content&coID=13&ref=2

Besucherzaehler

Die Kristallkugel. Märchen

Die Kristallkugel

Die Kristallkugel. MärchenDieses recht unbekannte und schöne Märchen fasziniert durch die 4 Elemente die dem Märchenhelden begegnen. Wie er seine Aufgabe meistert und die Prinzessin erlöst, davon erzählt dieses Märchen.

Es war einmal eine Zauberin, die hatte drei Söhne, die sich brüderlich liebten; aber die Alte traute ihnen nicht und dachte, sie wollten ihr ihre Macht rauben. Da verwandelte sie den ältesten in einen Adler, der musste auf einem Felsengebirge hausen, und man sah ihn manchmal am Himmel in großen Kreisen auf- und niederschweben.

Den zweiten verwandelte sie in einen Walfisch, der lebte im tiefen Meer, und man sah nur, wie er zuweilen einen mächtigen Wasserstrahl in die Höhe warf. Beide hatten nur zwei Stunden jeden Tag ihre menschliche Gestalt.

Der dritte Sohn, da er fürchtete, sie möchte ihn auch in ein reißendes Tier verwandeln, in einen Bären oder einen Wolf, so ging er heimlich fort. Er hatte aber gehört, dass auf dem Schloss der goldenen Sonne eine verwünschte Königstochter säße, die auf Erlösung harrte: es müsste aber jeder sein Leben daran wagen, schon dreiundzwanzig Jünglinge wären eines jämmerlichen Todes gestorben und nur noch einer übrig, dann dürfte keiner mehr kommen. Und da sein Herz ohne Furcht war, so fasste er den Entschluss, das Schloss von der goldenen Sonne aufzusuchen.

Er war schon lange Zeit herumgezogen und hatte es nicht finden können, da geriet er in einen großen Wald und wusste nicht, wo der Ausgang war. Auf einmal erblickte er in der Ferne zwei Riesen, die winkten ihm mit der Hand, und als er zu ihnen kam, sprachen sie: „Wir streiten um einen Hut, wem er zugehören soll, und da wir beide gleich stark sind, so kann keiner den andern überwältigen; die kleinen Menschen sind klüger als wir, daher wollen wir dir die Entscheidung überlassen.“ „Wie könnt ihr euch um einen alten Hut streiten?“ sagte der Jüngling. „Du weißt nicht, was er für Eigenschaften hat, es ist ein Wünschhut, wer den aufsetzt, der kann sich hinwünschen, wohin er will, und im Augenblick ist er dort.“

„Gebt mir den Hut“, sagte der Jüngling, „ich will ein Stück Wegs gehen, und wenn ich euch dann rufe, so lauft um die Wette, und wer am ersten bei mir ist, dem soll er gehören.“ Er setzte den Hut auf und ging fort, dachte aber an die Königstochter, vergaß die Riesen und ging immer weiter.

Einmal seufzte er aus Herzensgrund und rief: „Ach, wäre ich doch auf dem Schloss der goldenen Sonne!“ Und kaum waren die Worte über seine Lippen, so stand er auf einem hohen Berg vor dem Tor des Schlosses.

Licht im Haus bringt Glück
Er trat hinein und ging durch alle Zimmer, bis er in dem letzten die Königstochter fand. Aber wie erschrak er, als er sie anblickte: sie hatte ein aschgraues Gesicht voll Runzeln, trübe Augen und rote Haare. „Seid Ihr die Königstochter, deren Schönheit alle Welt rühmt?“ rief er aus. „Ach“, erwiderte sie, „das ist meine Gestalt nicht, die Augen der Menschen können mich nur in dieser Hässlichkeit erblicken, aber damit du weißt, wie ich aussehe, so schau in den Spiegel, der lässt sich nicht irre machen, der zeigt dir mein Bild, wie es in Wahrheit ist.“ Sie gab ihm den Spiegel in die Hand, und er sah darin das Abbild der schönsten Jungfrau, die auf der Welt war, und sah, wie ihr vor Traurigkeit die Tränen über die Wangen rollten.

Da sprach er: „Wie kannst du erlöst werden? Ich scheue keine Gefahr.“ Sie sprach: „Wer die kristallne Kugel erlangt und hält sie dem Zauberer vor, der bricht damit seine Macht, und ich kehre in meine wahre Gestalt zurück. Ach“, setzte sie hinzu, „schon so mancher ist darum in seinen Tod gegangen, und du junges Blut, du jammerst mich, wenn du dich in die großen Gefährlichkeiten begibst.“

„Mich kann nichts abhalten“, sprach er, „aber sage mir, was ich tun muss.“ „Du sollst alles wissen“, sprach die Königstochter, „wenn du den Berg, auf dem das Schloss steht, hinabgehst, so wird unten an einer Quelle ein wilder Auerochs stehen, mit dem musst du kämpfen. Und wenn es dir glückt, ihn zu töten, so wird sich aus ihm ein feuriger Vogel erheben, der trägt in seinem Leib ein glühendes Ei, und in dem Ei steckt als Dotter die Kristallkugel. Er lässt aber das Ei nicht fallen, bis er dazu gedrängt wird, fällt es aber auf die Erde, so zündet es und verbrennt alles in seiner Nähe, und das Ei selbst zerschmilzt und mit ihm die kristallne Kugel, und all deine Mühe ist vergeblich gewesen.“
Der Jüngling stieg hinab zu der Quelle, wo der Auerochse schnaubte und ihn anbrüllte.

O Sonne meines Herzens
Nach langem Kampf stieß er ihm sein Schwert in den Leib, und er sank nieder. Augenblicklich erhob sich aus ihm der Feuervogel und wollte fortfliegen, aber der Adler, der Bruder des Jünglings, der zwischen den Wolken daherzog, stürzte auf ihn herab, jagte ihn nach dem Meer hin und stieß ihn mit seinem Schnabel an, so dass er in der Bedrängnis das Ei fallen ließ.

Es fiel aber nicht in das Meer, sondern auf eine Fischerhütte, die am Ufer stand, und die fing gleich an zu rauchen und wollte in Flammen aufgehen. Da erhoben sich im Meer haushohe Wellen, strömten über die Hütte und bezwangen das Feuer. Der andere Bruder, der Walfisch, war herangeschwommen und hatte das Wasser in die Höhe getrieben.

Als der Brand gelöscht war, suchte der Jüngling nach dem Ei und fand es glücklicherweise; es war noch nicht geschmolzen, aber die Schale war von der plötzlichen Abkühlung durch das kalte Wasser zerbröckelt, und er konnte die Kristallkugel unversehrt herausnehmen.

Als der Jüngling zu dem Zauberer ging und sie ihm vorhielt, so sagte dieser: „Meine Macht ist zerstört, und du bist von nun an der König vom Schloss der goldenen Sonne. Auch deinen Brüdern kannst du die menschliche Gestalt damit zurückgeben.“

Da eilte der Jüngling zu der Königstochter, und als er in ihr Zimmer trat, so stand sie da in vollem Glanz ihrer Schönheit, und beide wechselten voll Freude ihre Ringe miteinander.

Märchen der Brüder Grimm

Ausbildungen mit Märchen:

Möchten Sie lernen Märchen zu erzählen?
Die folgende Seite schenkt Ihnen einen kleinen Einblick
in diese märchenhafte Tätigkeit.
Klicken Sie einfach auf das Bild
Maerchen erzaehlen lernenausbildungDie Märchen-Therapie
Möchten Sie mit Hilfe von Märchen:
Entspannung, Erholung und Harmonie in Ihr Leben bringen
oder sogar Märchen-Therapeutin werden?
Dann klicken Sie bitte auf das Bild:
Die Märchentherapie
Besucherzaehler

Die Alte im Wald. Märchen

Die Alte im Wald

Die Alte im WaldIn der Märchensammlung der Brüder Grimm gibt es einige sehr schöne Märchen, die wenig bekannt sind. Eines davon möchte ich Ihnen hier vorstellen. Lernen Sie also hier das Märchen Die Alte im Wald kennen. Schalten Sie für diese kurze Zeit des Märchen lesens ganz um auf die Vorfreude auf diese Märe und und begeben Sie sich in die Welt des Träumens und der erholsamen Entspannung:

Die Alte im WaldEs fuhr einmal ein armes Dienstmädchen mit seiner Herrschaft durch einen großen Wald, und als sie mitten darin waren, kamen Räuber aus dem Dickicht hervor und ermordeten, wen sie fanden. Da kamen alle miteinander um, bis auf das Mädchen, das war in der Angst aus dem Wagen gesprungen und hatte sich hinter einen Baum verborgen.

Wie die Räuber mit ihrer Beute fort waren, trat es herbei und sah das große Unglück. Da fing es an bitterlich zu weinen und sagte ‚was soll ich armes Mädchen nun anfangen, ich weiß mich nicht aus dem Wald herauszufinden, keine Menschenseele wohnt darin, so muss ich gewiss verhungern.‘ Es ging herum, suchte einen Weg, konnte aber keinen finden. Als es Abend war, setzte es sich unter einen Baum, befahl sich Gott, und wollte da sitzen bleiben und nicht weggehen, möchte geschehen, was immer wollte.

Als es aber eine Weile da gesessen hatte, kam ein weiß Täubchen zu ihm geflogen und hatte ein kleines goldenes Schlüsselchen im Schnabel. Das Schlüsselchen legte es ihm in die Hand und sprach ’siehst du dort den großen Baum, daran ist ein kleines Schloss, das schließ mit dem Schlüsselchen auf, so wirst du Speise genug finden und keinen Hunger mehr leiden.‘ Da ging es zu dem Baum und Schloss ihn auf und fand Milch in einem kleinen Schüsselchen und Weißbrot zum Einbrocken dabei, dass es sich satt essen konnte.

Als es satt war, sprach es ‚jetzt ist es Zeit, wo die Hühner daheim auffliegen, ich bin so müde, könnt ich mich doch auch in mein Bett legen.‘ Da kam das Täubchen wieder geflogen und brachte ein anderes goldenes Schlüsselchen im Schnabel und sagte ’schließ dort den Baum auf, so wirst du ein Bett finden.‘ Da schloss es auf und fand ein schönes weiches Bettchen: da betete es zum lieben Gott, er möchte es behüten in der Nacht, legte sich und schlief ein.

Am Morgen kam das Täubchen zum dritten Mal, brachte wieder ein Schlüsselchen und sprach ’schließ dort den Baum auf, da wirst du Kleider finden,‘ und wie es aufschloss, fand es Kleider mit Gold und Edelsteinen besetzt, so herrlich‘ wie sie keine Königstochter hat. Also lebte es da eine Zeitlang, und kam das Täubchen alle Tage und sorgte für alles, was es bedurfte, und war das ein stilles, gutes Leben.

Einmal aber kam das Täubchen und sprach ‚willst du mir etwas zuliebe tun?‘ ‚Von Herzen gerne,‘ sagte das Mädchen. Da sprach das Täubchen, ‚ich will dich zu einem kleinen Häuschen führen, da geh hinein, mittendrein am Herd wird eine alte Frau sitzen und ‚guten Tag‘ sagen. Aber gib ihr beileibe keine Antwort, sie mag auch anfangen, was sie will, sondern geh zu ihrer rechten Hand weiter, da ist eine Türe, die mach auf, so wirst du in eine Stube kommen, wo eine Menge von Ringen allerlei Art auf dem Tisch liegt, darunter sind prächtige mit glitzerigen Steinen, die lass aber liegen und suche einen schlichten heraus, der auch darunter sein muss, und bring ihn zu mir her, so geschwind du kannst.‘

Die Alte im WaldDas Mädchen ging zu dem Häuschen und trat zu der Türe ein: da saß eine Alte, die machte große Augen, wie sie es erblickte, und sprach ‚guten Tag, mein Kind.‘ Es gab ihr aber keine Antwort und ging auf die Türe zu. ‚Wo hinaus?‘ rief sie und fasste es beim Rock und wollte es festhalten, ‚das ist mein Haus, da darf niemand herein, wenn ichs nicht haben will.‘ Aber das Mädchen schwieg still, machte sich von ihr los und ging gerade in die Stube hinein. Da lag nun auf dem Tisch eine übergroße Menge von Ringen, die glitzten und glimmerten ihm vor den Augen: es warf sie herum und suchte nach dem schlichten, konnte ihn aber nicht finden.

Wie es so suchte, sah es die Alte, wie sie daherschlich und einen Vogelkäfig in der Hand hatte und damit fortwollte. Da ging es auf sie zu und nahm ihr den Käfig aus der Hand, und wie es ihn aufhob und hineinsah, saß ein Vogel darin, der hatte den schlichten Ring im Schnabel. Da nahm es den Ring und lief ganz froh damit zum Haus hinaus und dachte, das weiße Täubchen würde kommen und den Ring holen, aber es kam nicht. Da lehnte es sich an einen Baum und wollte auf das Täubchen warten,

und wie es so stand, da war es, als würde der Baum weich und biegsam und senkte sei ne Zweige herab. Und auf einmal schlangen sich die Zweige um es herum, und waren zwei Arme, und wie es sich umsah, war der Baum ein schöner Mann, der es umfasste und herzlich küsste und sagte ‚du hast mich erlöst und aus der Gewalt der Alten befreit, die eine böse Hexe ist. Sie hatte mich in einen Baum verwandelt, und alle Tage ein paar Stunden war ich eine weiße Taube, und solang sie den Ring besaß, konnte ich meine menschliche Gestalt nicht wiedererhalten.‘

Da waren auch seine Bedienten und Pferde von dem Zauber frei, die sie auch in Bäume verwandelt hatte, und standen neben ihm. Da fuhren sie fort in sein Reich, denn er war eines Königs Sohn, und sie heirateten sich und lebten glücklich.

Märchen von Grimm

Dieses und 19 andere Märchen von Bäumen,
z. B.: von der Birke, der Eiche, der Weide, der Zeder,
vom Wunderbaum
finden Sie in dieser Märchensammlung:

Bis in den Himmel hinein, Märchen von Bäumen

Märchen von Bäumen, Bis in den Himmel hinein
Bäume sind geheimnisvolle Therapeuten

und auch das Märchen versteht es,
Harmonie zu bringen in des Menschen Leben.
Christian Morgenstern drückt es so aus:
„Märchen entspannen und heilen mit Worten.
Sie können ein Schlüssel zu verborgenen Seelenbildern sein.
Man wird wieder aus Himmel und Sternen Bilder machen
und die Spinnweben alter Märchen
auf offene Wunden legen.“

Und wie ist es mit Ihnen? Brauchen Sie zurzeit
Stärkung Ihres Selbstbewusstseins und Urvertrauens,
stecken Sie in einem Engpass in der Beziehung oder mit Kollegen usw.
und suchen einen Ausweg der für alle Beteiligten der Richtige ist,
oder sind Sie unzufrieden mit Ihrem Beruf, suchen eine Tätigkeit in der Sie Ihre Begabungen und Fähigkeiten entfalten können, oder haben sogar ein Idee, die Sie verwirklichen möchten, dann werden Sie hier die passende Unterstützung finden um in Ihrem Leben Glück, Liebe, Erfolg einziehen lassen zu können.

Tragen Sie sich gleich hier ein
und erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten
Ihr erfülltes Leben zu verwirklichen,

die Infos sind selbstverständlich kostenlos.

Vorname:
Nachname:
E-Mail:

Möge Ihr Wohl-Ergehen, Ihr
„Märchenhaftes Leben“,
Ihnen so wichtig und erlebenswert sein,
dass Sie nicht mehr davon ablassen!
  ;-)

Besucherzaehler

Vergiss das Beste nicht! Märchen

Vergiss das Beste nicht!

Vergiss das Beste nicht. MärchenMärchen und Lehrgeschichten lassen uns unmittelbar in spannende Situationen kommen, die wir aus dem eigenen Leben auch kennen. Sie zeigen einen Konflikt und wie er sich löst, auch wie er in Glück und Liebe einmündet. Welche Wünsche ein armer Student hatte und wie er mit der kostbaren Gabe umgeht die ihm geschenkt wird, erfahren Sie gleich:

Einst wollte ein armer Student, der nichts zu nagen und zu beißen hatte, der Welt für immer entsagen und Mönch werden. Da er aber nicht einmal die fünfzig Gulden aufbringen konnte, die er für die Kutte gebraucht hätte, nahm man ihn im Kloster nicht auf. Da wandte er sich in seiner Not an ein wundertätiges Bild der Gottesmutter und trug ihr, die noch keinen ohne Trost gelassen hatte, seine Bitte vor.

Die heilige Jungfrau reichte dem Studenten zwar nicht die Goldkrone von ihrem Haupte, dafür erschien sie ihm aber im Traume und riet ihm, sich auf ein Feld hinter dem Dorfe zu begeben. Dort träfe er einen Hirtenknaben, der eine Rose in der Hand hielte. Diesen Hirten solle er inständig bitten, ihm die Blume zu schenken. Auch wenn ihm seine Bitte anfänglich abgeschlagen werde, solle er getrost weiterflehen. Nur dürfe er keine Gewalt anwenden, denn etwas, was so sanft der Hand Gottes entblühe, wolle als Geschenk genommen sein und dulde keine Gewalt. Wenn er endlich die Rose erhalten habe, weise diese ihm den Weg zu einer Erdhöhle im Felde, hinter deren Eingang er eine eiserne Türe fände. An diesem Tore zeige sich bereits die Wunderkraft der Blume.

Der Student tat, wie ihm geheißen. Und tatsächlich traf er den Hirten mit seiner Rose, von der ein seltsames Leuchten ausging. Nachdem der Knabe trotz allen Bittens und Flehens sich weigerte, die Blume wegzugeben, wollte der Student sie ihm kurzerhand entreißen. Da fiel ihm gerade noch zur rechten Zeit das Wort der Gottesmutter ein: „Was so sanft der Hand Gottes entblüht, duldet keine Gewalt.“ Während er diese Worte leise vor sich hin sprach, lag plötzlich ganz von selber die Rose in seinen Händen.

 

Vergiss das Beste nicht
Alsbald entdeckte er auch im Felde die verborgene Höhle, die mit einer schweren Eisentür verschlossen war. Wieder vernahm der Student die Stimme der Gottesmutter: „Berühre dreimal mit der Blume das Türschloss!“ Wie im Traume kam der Student der Aufforderung nach, und siehe da, die zarte Blüte hatte solche Gewalt, dass das verrostete Schloss ganz von selber aufsprang.

Modergeruch und Kälte schlugen dem Studenten aus der Höhle entgegen, die in tiefer Finsternis lag. Aber die Rose strahlte ein so helles Licht aus, dass der lange Gang, der in das Erdinnere hineinführte, magisch erhellt wurde und die Wassertropfen an seinen Wänden auffunkelten. In diesem Lichte fand der Student einen Raum, an dessen Wänden uralte Waffen und Helme hingen. Während der junge Mann prüfend ein Schwert von der Wand nahm und erwog, wie er sich wohl mit diesem am sichersten irdische Reichtümer erkämpfen könne, hatte er die Rose aus den Händen gelegt. Als er aber zufällig zu ihr hinblickte, schien es ihm, als habe sich ihr Licht verdunkelt und sie bedeute ihm, das Schwert wegzulegen und sich dafür wieder ihr anzuvertrauen.

Erschrocken nahm der Student die Blume an sich und ließ sich von ihr in ein zweites Gemach führen, in dem große, eisenbeschlagene Truhen, angefüllt mit Gold- und Silbermünzen, standen. Wieder legte der Student die Rose beiseite, um sich die Taschen mit den Gulden und Dukaten zu füllen. Trunken von seinem Reichtum, wollte er sich zum Gehen wenden, als plötzlich eine feine Stimme mahnte: „Vergiss das Beste nicht!“ Was kann es wohl Besseres als Gold und Silber geben, dachte der Student. Als aber die Stimme nochmals wiederholte: „Vergiss das Beste nicht“, schüttete er schließlich die Münzen aus seinen Taschen und schritt zur nächsten Türe, hinter der er noch Wertvolleres vermutete. Beinahe hätte er in seiner Hast die Rose vergessen. Erst als er in dem dunklen Raum, der sich vor ihm auftat, ihres Lichtes bedurfte, entsann er sich ihrer, nahm sie an sich und trug sie wie eine Leuchte vor sich her.
Vergiss das Beste nicht
Jetzt sah er, dass er sich in einem Gemach befand, dessen Wände über und über mit Juwelen bedeckt waren. Da glänzten Herzen aus Rubinen geformt, Mondsteine verbreiteten ihr kühles Licht, aus riesigen Smaragden schossen grüne Blitze, das „Katzenauge“ flammte tückisch auf, im Blaugrün der Aquamarine schien das Geheimnis des Meeres eingefangen, und die Opale erstrahlten in magischem Licht, das wie Perlmuttglanz von milchigem Weiß in zartes Rosa und blasses Blau hinüberspielte. Die Kristalle der Amethyste hingen wie Trauben von der Decke, Diamanten und rauchbraune Topase lockten und warteten nur darauf, aufgelesen zu werden.

Verwirrt griff der Student wahllos hinein in all den Glanz. In seiner Gier hielt er große Bergkristalle erst für Brillanten und warf sie dann achtlos wieder fort, als er Wertvolleres entdeckte. Nun hatte er endlich, was er wollte. Jetzt würde ihm sein Reichtum die Herrlichkeiten der Welt erschließen. Schon strebte er dem Ausgang zu, als er wiederum die seltsame Mahnung vernahm: „Vergiss das Beste nicht!“ „Das Beste, das Beste – was kann es neben diesen Juwelen noch Besseres geben?“ höhnte der Student und stürzte hinaus.

Er merkte gar nicht, dass er sich, da ihm das Licht der Rose fehlte, jetzt an den Wänden des unterirdischen Ganges wund stieß und sein Blut auf die Edelsteine tropfte. Noch einmal war es ihm, als höre er die mahnende Stimme, dann stand er draußen vor der schweren Eisentür, die krachend hinter ihm zuschlug.
Jetzt erst fiel ihm ein, dass mit dem „Besten“ wohl die Rose hätte gemeint sein können. Er wollte umkehren und sie holen. Aber vergebens hämmerten seine Fäuste gegen die Tür. Keine Blume öffnete sie ihm wieder.
Vergiss das Beste nicht
Auf einmal schien dem Studenten, gemessen an der Rose, die für ihn unerreichbar geworden war, aller erraffte Schmuck wertlos. Verzweifelt irrte er tagelang umher, bis er endlich, von Hunger getrieben, die Juwelen zu verkaufen versuchte. Sogleich wurde er festgenommen und als Dieb in den Turm geworfen. Was half es ihm, dass er seine Unschuld beteuerte!

In der letzten Nacht erschien ihm wieder die Gottesmutter. Sie hatte ihr Haupt mit einem schwarzen Schleier verhüllt, und mit einer Stimme voller Trauer sprach sie: „Du hattest die Rose in Händen, die dich zu Schönerem und Wertvollerem als Gold und Juwelen hätte hinführen können. Du aber hast sie in deiner Habgier verachtet und verloren. So bist du denn nichts anderes als die vielen Menschen, die über irdischen Gütern das Beste, nämlich die Geschenke Gottes, vergessen.

Die Rose aber liegt bis auf den heutigen Tag in der genannten Höhle, und wenn Du der inneren Stimme folgst, wird sie Dich mit Sicherheit dorthin führen. Nimm die Rose an Dich, lass sie in Deinen Händen strahlen und leuchten, erinnere Dich bei allem, was Du tust: „Vergiss das Beste nicht!“

Vergiss das Beste nicht, Märchen aus Deutschland

 

Die Märchentherapie
Möchten Sie mit Hilfe von Märchen:
Entspannung, Erholung und Harmonie in Ihr Leben bringen,
Konflikte oder Probleme einfach und natürlich lösen,
oder sogar Märchentherapeutin, Märchentherapeut werden?
Dann klicken Sie bitte auf das Bild:
Ausbildung MärchentherapieSie haben momentan den Bedarf
in Ihrem Leben:
ein Problem zu lösen,
einen Schmerz aus der Kindheit zu klären,
mit Ihrem Vater, oder Ihrer Mutter
Frieden zu schließen,
nach dem Verlust des Partners oder der Partnerin
Ihr Selbstbewusstsein wieder zu stärken,
eine Niederlage im Beruf
zu einem Erfolg zu bringen?

Dann nehmen Sie Kontakt auf
mit Monika Zehentmeier
Märchentherapeutin

Keine wochenlangen Wartezeiten
für den 1. Termin

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * 

Sehnen Sie sich nach einem erfüllten Leben?

Sind Sie jetzt offen und bereit sich selbst dieses erfüllte Leben in tiefem Glück, in beglückender Liebe, in reichlichem Wohlstand und in Gesundheit in Leib und Seele zu ermöglichen?

JA???!!!

Dann fordern Sie jetzt Ihr Geschenk an: Die 7 Lebens-Schritte die Ihnen gleich weiterhelfen werden für mehr Glück, Liebe, Wohlstand und Gesundheit in Ihrem Leben.

Füllen Sie dafür die Formularfelder weiter unten aus und klicken Sie auf Abschicken, so erhalten Sie umgehend die Antworten auf diese Fragen.

Vorname:
Nachname:
E-Mail:

 Möge Ihr Wohl-Ergehen, Ihr
„Erfülltes Leben“,
Ihnen so wichtig und erlebenswert sein,
dass Sie nicht mehr davon ablassen! 
;-)

Besucherzaehler

Lebenskrise überwinden. Fasse Vertrauen.

Lebenskrise überwinden.

Lebenskrise überwinden

Fasse Vertrauen in Dein Leben

Bevor ich auf dieses Thema eingehe, erleben Sie zunächst einen Märchen-Abschnitt, der Sie auf diese Frage gut einstimmt:

„Und so vergaß der Königssohn immer mehr seinen königlichen Ursprung, das Goldene Schloss und zuletzt auch die Goldene Kugel in seinem Herzen.
So war es gar nicht verwunderlich, dass er eines Tages in einen großen, dunklen Wald geriet und je mehr er voranging, je mehr verirrte er sich, bis er schlussendlich nicht mehr ein noch aus wusste.

Und so stand er da, mitten im dunklen Walde, ganz verirrt, verzweifelt, ohne Hoffnung und ohne Ziel. Da er nicht mehr wusste was er tun sollte, setzte er sich hin und kam so zur Ruhe. Und er besann sich lange, lange Zeit…“

Auszug aus dem Ur-Märchen „Die Goldene Kugel“ von Jean Ringenwald.

Wenn auch Sie

zur Ruhe kommen, sich auf Ihre „Goldene Kugel“ im Herzen besinnen möchten, aus dem tiefen, dunklen Wald herausfinden, und sich auf Ihr Lebensziel konzentrieren wollen, dann bieten Ihnen Einzelsitzungen und/oder die Märchen- und Licht-Therapie die Möglichkeit:

– den Sinn und das Ziel Ihres Lebens zu finden,
– zur Findung des eigenen Impulses, der Berufung oder der Lebensaufgaben,
– Ihre Emotionen zu klären, Konflikte mit Eltern, Partner, Kinder aufzulösen
die Ursache Ihrer Krankheit zu erkennen,
– den Kontakt mit dem Höheren Selbst (Höheres Ich, Göttliche Gegenwart, Engel)
aufzunehmen und zu vertiefen.

Einzelsitzungen, auch in Kombination mit der Lichtmassage, sind sehr hilfreich,
um das momentan größte Problem zu bewältigen.

Einzelsitzungen dienen auch:
– zur Vorbereitung auf die Märchen- und Licht-Therapie
– oder zum Kennenlernen der Märchen- und Licht-Therapie.

Gerne begleite ich Sie bei der Bewältigung wesentlicher Lebensfragen.

Die Schwerpunkte in der Märchen- und Licht-Therapeutischen Tätigkeit als Begleiterin zur Bewältigung wesentlicher Lebensfragen sind:
– Die MÄRCHEN- und LICHT-THERAPIE,
– Finden des höchsten LEBENS-ZIELS
und die schrittweise Verwirklichung im Täglichen Leben.
– Training für märchenhafte LIEBESBEZIEHUNG.
– Finden der besten LEBENSAUFGABE und des besten Berufes,
sowie die ersten Schritte zur Verwirklichung. Impuls-Sitzungen.
– Finden der LÖSUNG in Berufs-, Liebes-, Gesundheits- und Erfolgs-KRISEN
und in der inneren Entwicklung.
– Schulung der Intuition, Kreativität und Problemlösung.
– Entdecken, stärken und heilen des INNEREN KINDES
– Sitzungen und Training zur GESUNDUNG kranker Menschen.
– Die verschiedenen MASSAGEN mit LICHT, oder mit Licht und Ton.
– Begleitung der Sterbenden und ihrer Angehörigen.

Das können Einzel- Sitzungen bewirken:

Das Märchen- und Licht-Therapeutische Gespräch:
Es zeigt den Stand Ihrer Situation und was momentan zu tun ist, um das Leben zum Schönsten und Besten zu wenden.

Findung der eigenen Stärken:
Dies ist eine der größten Kostbarkeiten unserer Arbeit: Ihnen beizustehen, in sich selbst Ihre größten Talente, Wünsche oder Impulse, Ihr Lebens-Werk, Ihre Berufung oder Ihren bestgeeigneten Beruf zu entdecken, dieses Schritt für Schritt in die Wirklichkeit umzusetzen und es zum größtmöglichen Erfolg zu führen.

Klärung der Beziehung:
Seelische Verletzungen aus der Kindheit können erst heilen, wenn wir die Personen wie Vater, Mutter und das Kind, das wir selber waren, betrachten können, ohne sie gleich zu beschuldigen. Die Beziehung zu den Eltern und zum Partner / zur Partnerin ändert sich wohltuend, wenn wir die Verantwortung für das eigene Leben übernehmen und merken, dass wir geliebte Wesen sind, unabhängig von allen äußeren Widrigkeiten.

Klärung der Emotionen:
Emotionen sind Wesen. Erkunden Sie diese. Lernen Sie daraus, was daraus zu lernen ist und erleben Sie, dass sie eine entsprechende positive Seite haben, die endlich gelebt sein will.

Einzelsitzungen dauern je 2,5 Stunden

Die Märchen- und Licht-Kur:
Sie finden wieder zu innerer Ruhe und Gelassenheit mit Märchen-Meditation, Entspannungs-Sequenzen und künstlerischen Mitteln. Sie schöpfen wieder Zuversicht und Freude für das Leben.

 

Lebenskrise überwinden. Fasse Vertrauen.Nehmen Sie das kostenlose Beratungs-Gespräch in Anspruch,
für die beste Vorgehensweise Ihr Anliegen zum Besten zu wenden.
E-Mail: mailto:monika-zehentmeier@maerchen-zentrum.de

Schulungen:
Bei Interesse an Einzelsitzungen, Märchentherapie, der Märchen- und Licht-Therapeuten- und der Licht- und Lebens- Trainer-Schulung, Lichtmassage-Schulung, dem Naturgeister-Seminar und dem Seminar Märchenhafte Liebes-Beziehung stehe ich gerne als Märchentherapeutin, Ausbilderin und Seminarleiterin gerne zur Verfügung, für Fragen und zur Beratung.

Bitte nehmen Sie mit mir Kontakt auf zur Beratung und für einen ersten Termin.

Für ein glückliches, erfülltes Leben wünsche ich Ihnen alles Gute.

Mit lichtvollen Grüßen
Monika Zehentmeier

E-Mail: mailto:monika-zehentmeier@maerchen-zentrum.de

Besucherzaehler

Einzelsitzungen Märchentherapie

Einzelsitzungen

http://www.maerchentherapie.de/Vielleicht haben Sie eine gewisse Zuneigung zum Märchen und haben sich auf die Suche begeben nach einer Vorgehensweise, die Sie wie im Märchen zu Ihrem Glück und Ihrer Harmonie führt.

Ja, es ist tatsächlich möglich mit dem Märchen wieder Ihr inneres Gleichgewicht zu erlangen und sogar das erfüllende Leben zu entdecken das Ihnen so vorschwebt.

Was der Weg des Märchens alles zeigt
veranschaulicht der folgende innigen Text:

Wie das Märchen Dir
    den Weg zum höchsten Ziel weist?

Der Weg, den das Märchen zeigt,
ist schlichtweg der Weg des Menschen.

Jeder Mensch beginnt als Kind
    sucht und findet seinen Weg
        als lebendes Wesen
    und als Berufler, der berufen ist.

Dafür braucht der Mensch
    Glücklichsein und Zufriedenheit,
    Geborgenheit und Liebe,
    Erfolg und Wohlstand,
    Gesundheit und Harmonie.

Das Märchen hilft Dir
    Deine Lebens-Vision zu finden
    und Deinen Lebens-Weg zu bejahen.

Die Märchen sind Bilder,
    Erlebnisse und Weg-Weiser
    aus dem Jenseits,
    vor der Geburt,
    aus dem Geiste,
    sind Lebens-Vision,
    ebenso wie Lebens-Plan.

Sie lassen Dich DAS LEBEN
    von Innen aus erleben
    und DIE LIEBE verwirklichen.

Im Märchen offenbart sich
    DIE WEISHEIT DES LEBENS.

Jean Ringenwald.

Die Einzelsitzungen der Märchentherapie
und das Licht- und Lebens-Training.
Wozu sind sie gut, was bringen sie?

Diese Sitzungen und Trainings/Coachings stehen Ihnen bei, in sich selbst, die besten Lösungen zu finden, die Ihrer Wesensart gemäß und Erfolg versprechend sind. Durch Trainigs/Coachings realisieren Sie das Gewünschte.

Therapeutische Einzelsitzung

Für wen ist das geeignet?
Für Menschen, die in die Tat umsetzen wollen, was sie erkannt haben.
Für Menschen, die ihr Lebens-Ziel, ihre Aufgaben oder ihre Wünsche deutlich wahrnehmen und verwirklichen wollen.
Für Frauen und Männer, die ihren größten Engpass in ihrer Entwicklung, in ihrem Beruf oder in ihrer Liebesbeziehung erkennen und bewältigen wollen.
Für Berufstätige, die ihren Erfolg trainieren wollen.
Für Menschen, die ihr inneres Potential erkennen und nutzen wollen.
Für kranke Menschen kann das Licht- und Lebens-Training eine wesentliche Hilfe zur  Selbstheilung bewirken.

Training für Gruppen:
Das Licht- und Lebens-Training bietet auch Gruppen aller Art, Teams, Berufs-Sparten, Interessengemeinschaften folgende Dienste:
Team-Training, Schulung der Intuition, Lösen des größten Engpasses, Verbesserung einer Dienstleistung, Intuitive Denkwerkstatt, usw.

Was ist das Licht- und Lebens-Traning?
Dieses Training ist ein sehr flexibles und effizientes Instrument. Seine größte Stärke ist:
Jedem Menschen oder jeder Gruppe
in seiner/ihrer Situation beizustehen.
Es sind 7 Trainingsprogramme, die aufeinander aufbauen.
Ihr persönliches Trainings-Programm besprechen Sie am Besten
mit Monika Zehntmeier, Märchen-Therapeutin
und Ausbilderin der Märchen-Therapeuten.
Vereinbaren Sie ein kostenloses 30-Minuten-Beratungs-Gespräch:
mailto:monika-zehentmeier@maerchen-zentrum.de

Die individuellen Einzel-Sitzungen

Was ist die Einzel-Sitzung?
Einzel-Sitzungen werden immer
in Verbindung mit dem eigenen Höheren Selbst vollzogen.

Die individuelle Einzelsitzung ist
erkenntnisfördernd und schafft gleichzeitig Geborgenheit und Ur-Vertrauen,
nimmt Angst und Sorgen, indem Möglichkeiten der Bewältigung durchlebt werden,
klärt Engpässe und führt über Schwellen, die Möglichkeiten und Fähigkeiten aufzeigen, mit schwierigen Problemen umzugehen.
löst unbrauchbare, kräftezehrende Verhaltensmuster auf und ersetzt sie durch positive Gedanken und Gefühle.

Eine Stärke dieser Einzel-Sitzungen ist
die Klärung der Beziehungen: zu Vater, Mutter, Partner, Kind, usw.,
die sehr oft das Leben prägen und behindern oder die  Klärung und Harmonisierung einer Lebens- oder Berufs-Situation, die für die eigene Entfaltung oder für den Erfolg hinderlich ist.

Einzelsitzungen Märchentherapie

In der Einzel-Sitzung stehe ich Ihnen bei Ihre Aufmerksamkeit immer mehr auf das Wesentliche zu lenken, auf das, was Ihnen von Herzen wichtig ist, wodurch Sie störende Einflüsse langsam loslassen werden. Jede Sitzung endet positiv, märchenhaft, mit glücklichem Ausgang!

Für diesen Weg der Stärkung des Urvertrauens,
der Lösung von den Schwierigkeiten die Sie gerade durchmachen,

zum Glücklich-Sein und zur Liebe
begleite ich Sie gern
und freue mich auf Ihre Email-Anfrage für ein kostenloses 30-Minütiges Beratungsgespräch:
mailto:monika-zehentmeier@maerchen-zentrum.de

Monika Zehntmeier, Märchen-Therapeutin
und Ausbilderin der Märchen-Therapeuten:

Lebenskrise überwinden. Fasse Vertrauen.

Oder tragen Sie sich gleich ein zum Kennenlernen,
dieser sanften und effizienten Märchentherapie,
die Infos sind kostenlos.

Vorname:
Nachname:
E-Mail:

 Möge Ihr Wohl-Ergehen, Ihr
„Märchenhaftes Leben“,
Ihnen so wichtig und erlebenswert sein,
dass Sie nicht mehr davon ablassen!
  ;-)

Besucherzaehler

Weg zu sich selbst finden mit den 7 Urbildern des Lebens

Weg zu sich selbst finden
mit den 7 Urbildern des Lebens.

Weg zu sich selbst findenWie finde ich den Weg zu mir selbst?

Wenn Sie sich diese Frage stellen,
dann fühlen Sie sich momentan
von einem liebenswerten Teil Ihres Wesens getrennt
und wissen doch, oder ahnen, dass es möglich ist,
sich ganz inniglich verbunden zu fühlen, als ein Ganzes Wesen
in Glück, Zufriedenheit und in Harmonie mit sich,
mit den Mitmenschen und mit der Natur.

Um sich diesem Wesensteil wieder zu nähern
und immer inniger mit ihm zusammen zu leben,
sind die 7 Urbilder ein einfaches und natürliches Hilfsmittel
wieder zu sich selbst zu finden.

Die 7 Ur-Bilder des Märchens und des Lebens

sind in allen Märchen und im Leben jedes Menschen zu finden. Sie sind lebendige Prozesse, die wiederum Lebensprozesse in Gang bringen und Selbstheilungskräfte aktivieren.

7 UrbilderDie Märchentherapie basiert
auf den 7 Urbildern des Märchens und des Lebens,

die einen organischen, lebendigen und konsequenten Aufbau und Ablauf bewirken. Diese Therapie lässt den Therapie-Gast die 7 Ur-Bilder in völliger Freiheit erleben und ermöglicht ihm, sich mit dem eigenen Leben zu versöhnen und es immer mehr auf allen Ebenen zu meistern.

1. Der Königliche, Göttliche Ursprung.
hilft, die unerschöpfliche Quelle des Lebens in sich selbst zu finden, lässt das höchste Lebens-Ziel des Therapie-Gastes entdecken und verwirklichen, bietet Anschluss an das Ur-Vertrauen des Kindes, an den Königlichen (Göttlichen) Ursprung jedes Menschen.

2. Die Trennung.
Der Umgang mit den Polaritäten.
In diesem Ur-Bild wird der Hauptengpass, der die jetzige Entwicklung hemmt, erkundet und bewältigt. Das Wahrnehmen dieses größten Denk-, Gefühls- und Verhaltensmusters bewirkt das Erkennen und die Lösung des Musters. Dadurch können alle Probleme als Entwicklungschancen erlebt, begrüßt und zum Besten genutzt werden.

3. Die Herzensprüfung.
Die Begegnung mit dem Helfer.
In diesem Ur-Bild wird die Verbindung zum Höheren Selbst und seine Hilfe noch intensiver erlebt. Überall auf unserem Lebensweg treffen wir Helfer an, die uns beistehen, wenn wir sie bemerken, anerkennen und ihre Hilfe oder ihre Gaben annehmen. Genauso wichtig sind Hindernisse und Gegner, die uns ebenfalls eine Hilfe sind, auch wenn sie uns zunächst negativ erscheinen.

4. Die Verwandlungskraft.
gründet auf der Erfahrung, dass jeder Mensch selbst sein eigener Entwicklungs-Weg ist und folglich selbst sein Leben verwandeln und in die Hand nehmen kann. Die große Veränderung, die schon lange im eigenen Leben ansteht, wird erkannt und auf sanfte Weise verwirklicht.

5. Die Rückkehr.
Die Verfolgung
lässt den eigenen Lebensplan erkennen, ihn bejahen und verwirklichen. Wichtig ist auch, dass der Therapie-Gast wahrnehmen kann, welche negativen oder selbstzerstörerischen Kräfte ihn immer wieder einholen und beeinträchtigen, damit er sie transformieren kann.

6. Die Ankunft.
Die falsche Braut
ermöglicht immer mehr, im tiefsten Inneren anzukommen, diesem treu zu bleiben, und sich mit der wahren Braut, der inneren Wahrheit zu verbinden. Das Erkennen der falschen Braut, die sich immer wieder in den Mittelpunkt des Lebens rücken will, befreit gebundene Energien.

7. Die Hochzeit und die Krönung.
lässt erfahren, dass das EINS-SEIN schon immer da war, und dass dieses höchste Ziel des Lebens hier und jetzt erlebt werden kann.
Denn im Märchen und im Leben geht es nur um eins: DIE LIEBE!

Die Märchentherapie und ihre Anwendungsmöglichkeiten,
sowie die 7 Ur-Bilder des Märchens und des Lebens,
wurden von Jean Ringenwald entwickelt
und werden von Monika Zehentmeier und von ihm
im Verein Märchenhaft leben, gelehrt.

Die Goldene Kugel. MärchenDas Märchen

Es war einmal ein König und eine Königin, die hatten sich von Herzen lieb und sie lebten zusammen im Goldenen Schloss.
Und da sie sich so sehr liebten, wünschten sie sich sehnlichst ein Kind – und das kam auch. Und der König und die Königin freuten sich über alle Maßen.
Sie ließen das Kind wachsen und gedeihen und umsorgten es mit großer Sorgfalt und Liebe.

Es war eine große Wonne, das Kind anzusehen, aber auch zu sehen, wie Eltern und Kind miteinander umgingen.

Als das Kind schon größer war, laufen konnte und da herumspielte, schenkten eines Tages der König und die Königin ihrem Kinde eine Goldene Kugel … „

Aus dem Märchen: Die Goldene Kugel,
von Jean Ringenwald

Leib und Seele heilen sich selbst.

Jeder lebendige Organismus, ob es die Natur oder der Mensch ist, hat die großartige Eigenschaft, sich selbst zu heilen.
Dies vollzieht die Seele und der Leib von allein und auf weise Art, wenn eine Wunde, ein Leiden oder eine Krankheit aufgetaucht ist und die Gesundheit, das Wohlbefinden und die Harmonie von Leib und Seele beeinträchtigt.

So wie alles auf der Welt von Innen aus verursacht wird, so ist es auch mit der Heilung, denn in Wahrheit gibt es nur Selbstheilung, die sich sofort in Gang setzt, wenn ein Bedarf, ein Mangel oder ein Übertreiben in der Seele veranlasst wurde.

Unwohl-Befinden, Leiden und Krankheiten weisen ausdrücklich darauf hin,
– dass der/die Betroffene von seiner/ihrer Harmonie abgewichen, ihr widersteht oder sogar aus ihr gänzlich heraus gefallen ist,
– dass er/sie sich aus der Ruhe des Gemütes, aus dem inneren Frieden, nieder ziehen lässt.
– dass er/sie gegen DAS LEBEN, gegen den eigenen Lebensweg und gegen seine/ihre Natur kämpft.

Und so sollte es nur eine Frage an alle Therapeuten jeglicher Art geben:
Unterstützen Sie mit Ihren Methoden und Mitteln
die Gesundungs- Prozesse
auf natürliche, menschengemäße und wohltuende Weise?

Oder bekämpfen oder behindern Sie mit Ihren Methoden und Mitteln die
Gesundungs- Prozesse auf künstliche, schadende und schwächende Weise?

Wie für alle äußeren Verwirklichungs-Geschehen, entstehen auch die natürlichen Harmonisierungs-, Gesundungs- und Heilungs-Prozesse im Geiste und werden von Seele und Leib in äußere Realität umgesetzt.

Deswegen sollte auch jede Therapie-Art die Würde des Menschen und der Natur anerkennen, ehren und unterstützen.

So beschäftigt sich die Märchentherapie von Grund auf nur mit Geistig- Seelischen Prozessen, die alle anderen auslösen, ermöglichen und verwirklichen, denn sie lässt jeden Menschen seine eigene Natur erkunden, darin die Ursachen der jeweiligen Situation erkennen und die wirklich entsprechenden Lösungen finden.

Die Märchentherapie hat den einmaligen Vorteil, dass sie die großartige Kraft der Urbilder des Lebens und des Märchens, die jeder Mensch sowieso täglich durchlebt, auffindet, anwendet und daraus großen Nutzen empfängt.

Mit ihren lebendigen Verfahren bejaht, unterstützt und stärkt die Märchentherapie die natürlichen Selbstheilungs- Kräfte, die in jedem Menschen reichlich vorhanden sind.

Jean Ringenwald

Was ist die Märchentherapie?

Die Märchentherapie ist ein Weg,
der Schritt für Schritt ins Allerinnerste führt,
wo jeder Mensch selbst wahrnehmen kann,
dass alles, was er braucht, in ihm selbst zu finden ist.
Auch das sogenannte Negative hat seinen Sinn,
es dient als Wegweiser und ist eine unbedingt erforderliche
Antriebskraft für inneres und äußeres Wachstum.

Ziel ist es, mit sich selbst Frieden zu schließen und sich dadurch ganz, heil und vollkommen zu erleben. Diese tiefe Begegnung harmonisiert alle Lebensbereiche und ermöglicht, das Leben natürlich, selbstverantwortlich und wahrhaftig zu gestalten.

Wie wirkt die Märchentherapie?

Die Märchentherapie für Erwachsene ist ein siebentägiger Prozess,
der Ihnen wieder die Möglichkeit gibt:
– das Vertrauen in das eigene Leben zu entdecken,
zu stärken und daraus neue Kraft und Mut für Alltag und Beruf zu schöpfen.
– Ihr höchstes Lebensziel zu erfahren, im Hier und Jetzt zu realisieren
und den Menschen, der Sie in Wahrheit werden wollen und schon sind, zu bejahen.
den Kontakt zum Allerhöchsten in Ihnen: Das Höhere Selbst, Das Höhere Ich, Die Göttliche Gegenwart, Den Christus, oder, so wie Sie selbst
Das Aller- Innerste nennen, aufzunehmen und zu intensivieren.
die momentan größte Schwierigkeit in Ihrem Leben
zu erkennen und zu lösen.
– die wahren inneren und äußeren HelferInnen zu finden und Ihre Hilfe anzuwenden.
die Wandlung in Ihrem Leben, die schon seit längerer Zeit ansteht,
klar zu erkennen und zu vollziehen.
die ersten inneren und äußeren praktischen Schritte wahrzunehmen
und im Alltag und Beruf umzusetzen.

Für wen ist die Märchentherapie ganz besonders hilfreich?

Für Menschen,
– die den Sinn, das Ziel und die Aufgabe ihres Lebens finden möchten.
Sie ist auch sehr geeignet für Jugendliche ab 14 Jahren,
die gern die Vision ihres Lebens erleben möchten.
– die die Ursache ihres Unwohlseins, ihrer Lebenskrise oder Misserfolge
ergründen möchten und diese Energien sinnvoll einsetzen wollen.

– die ihre Konflikte mit Eltern, Partner, Kindern, Mitmenschen
und anderen lösen und daraus lernen wollen.

– die intensiv den Kontakt zum Allerhöchsten in sich
(Das Höhere Selbst, Das Höhere Ich, Die Göttliche Gegenwart, Den Christus)
aufnehmen und vertiefen wollen.

– für schwangere Frauen und werdende Väter, die sich seelisch und geistig
auf die Geburt und das kommende Wesen vorbereiten wollen.

– für ältere Menschen, die das Beste ihres Lebens stärken, das Nichtgelebte innerlich nachholen und das Unbrauchbare loslassen und verwandeln wollen.

– für Menschen, die den Tod als Tor zur Auferstehung im Geiste erfahren möchten.

Die Märchen- und Licht-Therapie hat viele Anwendungen hervorgebracht:

– Das Licht- und Lebens-Training, verschiedene Licht-Massage-Arten, die Geburtsvorbereitung, die Jugend-Initiation, die Märchenkur, Märchenhafte Liebesbeziehungen, den Jungbrunnen für Senioren,
die Sterbe-Vorbereitung und – Begleitung und anderes mehr.

– Sehr wertvolle und effiziente künstlerisch-therapeutische Aktivitäten wurden empfangen und gelehrt: Das Märchen-Mandala-Gestalten von Christine Winkel.
Weitere Informationen über diese Märchen- und Licht-Therapeutischen Dienste bekommen Sie bei der Märchen- und Licht- TherapeutIn Monika Zehentmeier im Verein Märchenhaft leben.

Welche Erkenntnisse haben Teilnehmer
aus der Märchentherapie gewonnen?

Auf der Suche nach einem höheren Lebenssinn bin ich der Märchentherapie begegnet. Ich habe Wege aus meinen selbstgebauten Gefängnissen gefunden und konnte in ein „neues Leben“ mit mehr Freude, Sinn und Entfaltung starten. Das Wichtigste war für mich, das Höhere Selbst in mir zu erfahren und zu erkennen, dass ich immer begleitet war und bin.                   Lisa

Ich habe zur inneren Ruhe gefunden und innen mehr gelernt, meiner Intuition zu vertrauen und meiner inneren Stimme zu folgen.                Marina

Licht und Schatten, beides ist wichtig. Ich bin in Ordnung,
so wie ich bin, mich leben führt zur Ganzheit!             Andrea

Durch die Märchentherapie entdeckte ich meine tiefsten Sehnsüchte und konnte meine Widerstände in Aktivitäten verwandeln. Ich nehme nun mein Leben an, so wie es ist, in voller Selbstverantwortung.                         Maria

Die Märchentherapie ermöglichte mir die persönliche Struktur in meinem Leben wieder klar zu erkennen. Mir ist wieder ganz bewusst geworden, dass es darin um mich und meinen Werdegang geht und nicht darum, überlebte Äußerlichkeiten und aufgebaute Illusionen aufrechtzuerhalten. Ich habe die Kraft in mir gefunden, die mich an allen Hindernissen vorbei und durch alle Blockaden hindurchführt. Dies ist ein wichtiger Meilenstein in meinem Leben.                Klaus

Mich selber anzunehmen wie ich bin, in Frieden und Einklang mit mir zu kommen, und meine Verstrickungen mit meinen Mitmenschen zu erkennen, zu akzeptieren und zu lösen. Mein Lebensziel ins Auge zu fassen, meinen Lebensplan zu erkennen. Mein Leben zu durchlichten und die anstehenden Verwandlungen des inneren und äußeren Lebens zu vollziehen.                Barbara


Wie wird die Märchentherapie durchgeführt?

Die Märchentherapie wird in zwei Zyklen durchgeführt:
Die ersten 4 Ur-Bilder in 4 aufeinander folgenden Tagen. Ein Jahr danach die drei höheren Ur-Bilder in 3 Tagen.
In diesen einzelnen Sitzungen werden folgende Techniken angewandt:
Entspannungs-Übungen, Bilder-Reisen, Märchen- und Licht-Meditation, Chakren- Behandlung, Gespräch, Klärungen, kreatives Aufarbeiten der Prozesse.

Die Märchentherapie, sowie das Märchen „Die goldene Kugel“ mit seinen 7 Ur-Bildern ist ein sanfter und behutsamer Weg, den jeder Mensch in seinem Leben bereits unbewusst beschreitet. Schritt für Schritt geht es stetig voran, ganz in der Ruhe erweitert sich die innere und äußere Sicht. Für jeden Menschen ist es wichtig, wieder in Fluss zu kommen, sich mit dem eigenen Lebens-Weg zu versöhnen und die gewonnenen Erkenntnisse im Alltag zu verwirklichen.

© Jean Ringenwald und www.erfuelltes-leben.de/

Für diese Reise ins Aller- Innerste, zum Höchsten Ziel im Leben:
zum EINS-SEIN, zum Glücklich-Sein und zur Liebe
begleite ich Sie gern
und freue mich auf Ihre Email-Anfrage
(dafür klicken sie bitte auf das Bild)
für ein kostenloses 30-Minütiges Beratungsgespräch per Telefon:

Monika Zehentmeier 05733-962410
Märchentherapeutin und Ausbilderin der Märchentherapeuten

Die MärchentherapieOder tragen Sie sich unten ein zum Kennenlernen,
dieser sanften und effizienten Märchentherapie:

Vorname:
Nachname:
E-Mail:

 


Besucherzaehler

Märchen und Träume, zeigen Dir . . .

Märchen und Träume, Licht und Farben, Räume und Töne zeigen Dir . . .

Märchen und Träume, zeigen Dir.

Märchen und Träume,
  Licht und Farben,
  zeigen Dir:

– Dein anderes, Dein Inneres
  Dein ewiges Zuhause,
  in dem Du immerfort
  geborgen, glücklich und zufrieden bist,

– die andere Welt, das Jenseits,
  das Himmelreich,
  in dem Du ebenso lebst,

– Deinen Umgang mit anderen Menschen, 
  Wesen und Engeln (Geistern),
  die Dir Begleiter, Helfer und Beschützer sind,

– Deinen geistigen Bewusstseins-Augenblick
  und Dein äußeres Wirken,
  die Deine einzige Gegenwart 
  und Dein fortwährendes Wirkungs-Feld sind,

– Deine tägliche, fortlaufende
  und sehnsüchige Rückkehr
  in die Innere Welt, in den Geist
  und Dein immerwährendes Schöpfen 
  aus DEM LICHT-, LEBENS-  und LIEBES-QUELL,

– Deine angeborene Zuneigung
  zum Geist und zur Materie,
  die DER GEIST dauernd erschafft,

– Deine himmlische Hochzeit und Krönung,
  DIE UNIVERSELLE LIEBE
  und DIE WEISHEIT DES LEBENS,
  die Du dort, wie hier, leben kannst.

           Jean Ringenwald

Verwirklichen Sie Ihre Träume oder Ihren Lebenstraum.
Dazu kann Ihnen sehr gut die Schrift helfen:
Erfülltes Leben.
Kurs in 21 Kapiteln für mehr Glück, Liebe, Erfolg und Gesundheit.
Für die ausführliche Beschreibung klicken Sie bitte einfach auf das Bild

Erfülltes LebenWie Sie die Heilkraft der 7 Ur-Bilder des Märchens
für Ihr Leben anwenden können, erfahren Sie in dieser Schrift:
Für die ausführliche Beschreibung klicken Sie bitte einfach auf das Bild

Die Heilkraft der 7 Urbilder des Märchens

JA!

Lassen Sie mehr Glück, Liebe,
Erfolg und Gesundheit
in Ihr Leben einziehen

und verwirklichen Sie Ihre innigsten Träume!
:-)

Sehnen Sie sich nach einem erfüllten Leben?

Sind Sie jetzt offen und bereit sich selbst dieses erfüllte Leben in tiefem Glück, in beglückender Liebe, in reichlichem Wohlstand und in Gesundheit in Leib und Seele zu ermöglichen?

JA???!!!

Dann fordern Sie jetzt Ihr Geschenk an:

Die 7 Lebens-Schritte die Ihnen gleich weiterhelfen werden für mehr Glück, Liebe, Wohlstand und Gesundheit in Ihrem Leben.

Füllen Sie dafür die Formularfelder weiter unten aus und klicken Sie auf Abschicken, so erhalten Sie umgehend die Antworten auf diese Fragen.

Vorname:
Nachname:
E-Mail:

Besucherzaehler

Auf zum höchsten Ziel Ihres Lebens!

Auf zum höchsten Ziel Ihres Lebens!

Die Heilkraft der 7 Urbilder

Märchen schildern den Weg zum höchsten Ziel des Lebens.

Die Volksmärchen sind in allen Kulturen anzutreffen und weisen überall dieselben wesentlichen Merkmale auf: Sie sind urbildhaft und zeigen jeweils den Weg eines Menschenkindes, das seinen Weg erfolgreich geht. Es bekommt Hilfe um die Hindernisse zu überwinden und erreicht sein Ziel, es lebt am Ende glücklich und zufrieden.

Davon können wir bis heute Erkenntnisse ziehen für unser Leben, wie es die Menschen so lange taten, wie es Märchen gibt.

Märchen wurden nicht erzählt aus moralischen Gründen, nein, sie schildern die EINE Welt, die äußere und die innere Welt, die unzertrennbar sind, zusammengehören.

Märchen machen erlebbar wie wir Menschen, wenn wir zu sehr in Äußerlichkeiten geraten sind, wieder zur Innerlichkeit gelangen und damit leben können, und wenn wir zu Innerlich geworden sind, mit Hilfe der Äußerlichkeit Harmonie erlangen können, wie z. B. im schönen Märchen: Das Wasser des Lebens.
Das Märchen finden Sie hier:
http://maerchenhaft.erfuelltes-leben.de/das-wasser-des-lebens-grimms-maerchen/

Durch die Entdeckung der 7 Urbilder des Märchens ist es möglich, sich dem Märchen behutsam zu nähern, es kennenzulernen mit seinen wertvollen Gaben für die Kinder und Erwachsenen in allen Lebensaltern und sich daraus reichlich beschenken zu lassen für das eigene Leben, dem ebenso die 7 Ur-Bilder zugrunde liegen.

Was sind die 7 Urbilder?
Der Königliche Ursprung
Die Trennugn und verbindung
Der Helfer
Die Verwandlung
Die Rückkehr
Die ankunft
Die Hochzeit und die Krönung

Die Ausführungen über die 7 Urbilder des Märchens
am Beispiel von Grimms Märchen erleben Sie in dem Büchlein:

Auf zum höchsten Ziel:
http://www.amazon.de/gp/product/3927154334

Auf zum höchsten Ziel

 

 

 

 

Die Märchentherapie

Da das Märchen mit dem Lebensweg des Menschen vertraut ist, dient es in der Bewältung einer Krise im Menschenleben sehr gut und fördert die Lösungen die gebraut werden einfach und natürlich zutage.
Schauen Sie sich auf der folgenden Seite an was die Märchentherapie ist und was sie bringen kann:
http://maerchenhaft.erfuelltes-leben.de/maerchentherapie/

Weitere Märchen-Therapeutische Dienste und was sie Ihnen bringen können:
http://maerchenhaft.erfuelltes-leben.de/einzelsitzungen/

WEITERFÜHRENDE LITERATUR:

Wie sich die Heilkraft der 7 Urbilder auf die Seele auswirkt:

Die Heilkraft der 7 Ur-Bilder

Die Heilkraft der 7 Urbilder des Märchens

 

 

 

 

 

 

Auf diesem märchenhaften, lösungsorientierten und natürlichen Weg
zu mehr Glück, Liebe, Erfolg und Gesundheit

und zum höchsten Ziel Ihres Lebens
begleite ich Sie gern
und freue mich auf Ihre Email-Anfrage
für ein kostenloses 30-Minütiges Beratungsgespräch:

mailto:monika-zehentmeier@maerchen-zentrum.de
Monika Zehntmeier,
Märchen-Therapeutin und Lichtmasseurin,
Ausbilderin der Märchen-Therapeuten und Lichtmasseure

Oder tragen Sie sich ein zum Kennenlernen,
dieser sanften und effizienten Märchentherapie.
Die Infos sind kostenlos.

Wünschen Sie sich ein besseres Leben?

Möchten Sie aus Ihren Problemen Chancen machen und mehr Glück, Liebe, Erfolg und Gesundheit in Ihr Leben einziehen lassen?

Dann fordern Sie jetzt Ihr Geschenk an, das Ihnen die 7 Ur-Prozesse schildert, auf denen jedes Leben aufgebaut ist und die Sie nutzen können für Ihr erfülltes Leben.

Füllen Sie dafür die Formularfelder weiter unten aus und klicken Sie auf Abschicken, so erhalten Sie umgehend die 7 Lebens-Schritte, die Ihnen Tipps geben, Ihr Leben zum Besten zu verwandeln.

Vorname:
Nachname:
E-Mail:

 Möge Ihr Wohl-Ergehen, Ihr
„Märchenhaftes Leben“,
Ihnen so wichtig und erlebenswert sein,
dass Sie nicht mehr davon ablassen!
  ;-)

Besucherzaehler

Urbilder des seelischen Erlebens

Urbilder des seelischen Erlebens

Urbilder des seelischen erlebensWas sind Urbilder des seelischen Erlebens?

Der folgende Text zeigt Ihnen in Kurzform was das jeweilige Urbild ist, welches Lebensalter es ganz besonders anspricht und was dort entdeckt und gestärkt werden kann:

Die 7 Ur-Bilder des Märchens und des Lebens:

1. Der königliche Ursprung. Die Kindheit.
     Stärkung des UR-VERTRAUENS.
     Erkennen des eigenen Lebenszieles.
 
2. Die Trennung. Die Jugend.
     Loslassen, Ergreifen
     der vollen Selbst-Verantwortung.
     Lenkung der Energien (Schwingungen).
     Konzentration der Aufmerksamkeit
     auf das Wesentliche.
 
3. Die Begegnung mit dem Helfer.
     Das Erwachsen-Sein.
     In dem Maße, wie Du anderen zu
     Glück, Liebe und Erfolg verhilfst,
     wird auch Dir selber geholfen.
 
4. Der Kampf und der Sieg.
     Stirb und Werde. Die Mitte des Lebens.
     Krise bedeutet Wandlungs- und
     Entwicklungsmöglichkeit.
 
5. Die Rückkehr. Ab 50 Jahren.
     Jetzt ist der Weg zur inneren Heimat
     Zum Schöpfen aus dem geistigen Quell
     immer mehr dran!
 
6. Die Ankunft. Das 3. Alter.
     Ankommen! Sich mit der „Wahren Braut“
     verbinden und treu bleiben.
 
7. Hochzeit und Krönung. Der Tod.
     Der grandiose Moment der Wieder-Vereinigung
     mit dem Geiste, der Du ja selbst bist.

Copyright www.maerchenhaftleben.de  D – 32602 Vlotho

 

Die Märchen-Therapie
Wie „Die Märchentherapie“, ein Weg zu sich selbst ist, erfahren Sie hier:

http://maerchenhaft.erfuelltes-leben.de/weg-zu-sich-selbst/

Wie sich die Heilkraft der 7 Urbilder positiv auf die Seele auswirkt,
erleben Sie hier:

Die Heilkraft der 7 Ur-Bilder
Die Heilkraft der 7 Urbilder des Märchens

 

 

 

 

 

Die Heilkraft der 7 Urbilder
Bestellmöglichkeit hier:
http://www.amazon.de/dp/B00H7D3HP8

Fühlen Sie sich angesprochen von den Urbildern des Märchens
und möchten Sie gerne die Märchentherapie kennenlernen?
Dann sehen Sie sich bitte hier um: http://www.maerchentherapie.de

Sie haben sogar den Impuls Märchentherapeutin zu werden?
Dann besuchen Sie bitte meine Seite:
und diese Seite: https://maerchentherapie.blog/ausbildung/
oder tragen Sie sich unten ein zum Kennenlernen, dieser sanften und effizienten Märchentherapie, mit Namen und Emailadresse:

Vorname:
Nachname:
E-Mail:

 

Möge Ihr Wohl-Ergehen, Ihr
„Märchenhaftes Leben“,
Ihnen so wichtig und erlebenswert sein,
dass Sie nicht mehr davon ablassen!
  ;-)

 

Besucherzaehler